Apples Blut-iPhone

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorschlag.png Meinungsartikel:
Dieser Artikel gibt die Meinung einer oder weniger Personen wieder


und ist nicht Position der PlusPedia.
Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist aber gemäß § 5 GG geschützt.
Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Als Apples Blut-iPhone kann man wegen der unmenschlichen Produktionsbedingungen das allseits beliebte iPhone des US-amerikanischen Hersteller Apple bezeichnen.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Details

  • Apple läßt das iPhone in China bei Foxconn herstellen.
  • Die chinesischen Arbeiter bekommen dafür Hungerlöhne.
  • Unter miserablen und gesundheitsschädlichen Bedingungen bauen sie die iPhones zusammen.
  • Die täglichen Arbeitszeiten können über 12 Stunden betragen.
  • Die Arbeiter müssen bis zu acht Stunden ununterbrochen stehend arbeiten.
  • Bis zu 80 Überstunden pro Monat sind an der Tagesordnung.
  • Arbeiter werden angeschrien, bedroht und dürfen sich während der Arbeitszeit nicht unterhalten.
  • Als Lohn für diese Schinderei gibt es 157 Euro pro Monat (Stundenlohn circa 80 Cent).
  • Einige Arbeiter haben sich bereits das Leben genommen. Deshalb sind nun Sicherheitsnetze unter den Fenstern befestigt.
  • An den iPhones klebt also Blut! Wer sich ein iPhone kauft unterstützt damit also Ausbeutung. Elend und Tod in China!
  • Frontal21 berichtete am 28. Mai 2013 über diese grausamen Zustände.
  • Apple hat bislang kaum etwas an diesen Zuständen geändert.
  • Weiterhin pflegt Apple sein Image als sozial und umweltschutzmäßig engagiertes und verantwortliches Unternehemen.
  • Apple erfreut seine Aktionäre momentan Gewinnen von gut sieben Milliarden US-Dollar im Quartal.
  • Eine Arbeitsrechtsorganisation rief inzwischen zum iPhone-Boykott auf.

2 Meinungen zum Thema

  • Michelle DuPont meint: "Skandalöse Arbeitsbedingungen sind das. Ich habe mein iPhone kaputtgeschlagen und in die Tonne geschmissen. Da gehört es auch hin. Jetzt muss ich für ein neues Handy sparen."
  • ...
  • ...
  • ...

3 Siehe auch

4 Weblinks

5 Einzelnachweise

6 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Apples Blut-iPhone) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway