Adolar (Band)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adolar (Band)
Gründung 21. Januar 2008
Auflösung 2014
Genre Alternative Rock
Emo
Progressive Rock
Post-Hardcore
Website http://www.adolarband.de/
Letzte Besetzung
Gesang, Bass Tom Mischok
Gitarre, Gesang, Synthesizer Michael Cyris
Gitarre Jan Krieshammer
Schlagzeug Frank Mertens


Adolar war eine deutsche Musikgruppe aus Leipzig und Berlin. Mit ihrer Single „Mariokart Vs Kettcar“ landeten sie einen Indiehit, der der Band über Deutschland hinaus Aufmerksamkeit brachte. Der Bandname ist eine Hommage an die ungarische Zeichentrickserie.

1 Biografisches[Bearbeiten]

Die Band gründete sich Anfang 2008 in der Altmark im Norden Sachsen-Anhalts. Die Mitglieder waren bis dahin in unterschiedlichen Nachwuchsbands aktiv. Die Band Freispringer trat Sachsen-Anhalt-weit in Erscheinung. Als die Band im August 2008 mit den Produzenten Tim Tautorat und Max Trieder zu arbeiten anfingen, wurde auch die Kölner Plattenfirma unterm durchschnitt auf die Band aufmerksam. Sowohl die Tourneen der Band, u.a. mit Captain Planet als auch die erste Veröffentlichung „Planet Rapidia“ 2009 auf Vinyl bekamen große Aufmerksamkeit, sowohl im TV-Bereich als auch im Radio und der Printpresse. Magazine wie das Visions Magazine oder das Vice Magazine lobten die Band für ihre Kompositionen, der öffentlich rechtliche Radiosender MDR Sputnik lud die Band trotz nur einer Singleveröffentlichung in ihr Studio für ein Interview ein.

Mit Filmproduzent und Regisseur Rouven Blankenfeld aus Köln drehte die Band einen Videoclip zum Song „Mariokart Vs Kettcar“, der einen Diss (Dissen) in Richtung Fans der Musikgruppe Kettcar enthält. Das Video sorgte für große Aufmerksamkeit und wurde auch auf Sat.1 und DSF ausgestrahlt. Für März 2010 ist ein Album angekündigt. Durch die gestiegene Aufmerksamkeit geht die Band auch Konzertanfragen aus der Tschechischen Republik, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien nach.

2 Stil[Bearbeiten]

Aufgrund der Texte und früher Songs könnte man die Band dem Emo-Genre zurechnen. Zunehmend variierte die Band jedoch ihre Arbeiten und entwickelte einen eigenen Stil, der sowohl als Emo bezeichnet werden könnte, aber auch andere Interpretationen offen lässt.

3 Bedeutung[Bearbeiten]

Die Band ist in einer Reihe von Bands zu sehen, die insbesondere in Deutschland die Musikrichtung Emo prägten und entwickelten. Im Umfeld vom Label unterm durchschnitt gehören sie neben den Pionieren Katzenstreik und den bekannteren Captain Planet zur dritten Generation von Bands, welche Indierock und Punk mit einem eigenen Stempel versahen und daraus einen neuen Stil hervorbrachten.

4 Weblinks[Bearbeiten]

5 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Auto-horst angelegt am 17.01.2010 um 00:26,
Alle Autoren: JARU, Exportieren, YMS, Dlonra, Auto-horst, Kam Solusar, Selbstverwaltend, Merlissimo, TheK, Alexrk2, Nepomucki, Wolf32at, WWSS1