Aachener Kongress

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Aachener Kongress war eine Konferenz zu Beginn des 19.Jahrhunderts, an der die wichtigsten europäischen Mächte der damaligen Zeit teilnahmen. Er wurde vom 29. September bis 21. November 1818 in Aachen abgehalten. Teilnehmer waren neben der Heiligen Allianz aus Österreich, Preußen und Russland auch Großbritannien und Frankreich. Auf dem Kongress wurden Maßnahmen zur Bekämpfung der revolutionären und demokratischen Bewegungen in Europa besprochen. Außerdem wurden Regelungen in Bezug auf Frankreich nach Napoleons Niederlage getroffen. Frankreich konnte den sofortigen Abzug der alliierten Besatzungstruppen aus seinem Territorium und die Ermäßigung seiner restlichen Kriegsschulden erreichen.

1 Literatur[Bearbeiten]

  • Bertelsmann Universallexikon, Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH, Gütersloh, 1995, Seite 9

2 Andere Lexika[Bearbeiten]