Verflechtung von Politik und Religion in Israel

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die zunehmende Verflechtung von Politik und Religion in Israel wird von Nichtjuden und Juden zunehmend kritisch gesehen.

1 Details[Bearbeiten]

  • In fast allen westlichen Demokratien sind Politik und Religion relativ streng voneinander getrennt.
  • In vielen muslimischen Ländern sind Politik und Religion kaum voneinander getrennt.
  • Die israelische Gesellschaft entwickelt sich, obwohl eine säkulare Demokratie nach westlichem Vorbild, zunehmend in Richtung eines Gottesstaates, wie man ihn bsp. vom Iran kennt.
  • Der israelische Autor Gershom Gorenberg äußerte sich über diese Entwicklung besorgt und meinte u.a.:
"Ich bin besorgt über die Verflechtung von Politik und Religion in Israel, die schlecht ist für das Judentum." [1]
"An kritischen Kreuzungspunkten der israelischen Geschichte haben Parteien aus der politischen Mitte sich mit religiösen Bewegungen zusammengetan, und sie haben so die extremen Elemente innerhaöb der Religion gestärkt." [2]
  • Gorenberg beklagt, dass ultraorthodoxe Haredim die Kontrolle über staatlich-religiöse Strukturen, wie bsp. Ehe und Scheidung und das Bildungswesen, übernommen haben. Für Haredim wird auch manche Extrawurst gebraten, wie bsp. die Befreiung vom Wehrdienst.
  • Außerdem beklagt er die Geschichtsfälschung in israelischen Geschichtsbüchern, in denen nach 1967 die grüne Linie zwischen zwischen israelischem und palästinensischem Gebiet einfach entfernt wurde.
  • Die Siedlungen von ultraorthodoxen in Gebieten die Israel gar nicht gehören sieht er als Gefahr für die Demokratie.
  • Gorenberg sieht den Zionismus in einer tiefen Krise. Israel könne trotz bzw. gerade wegen seiner militärischen Siege über die arabischen Nachbarn noch völlig scheitern.

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]

  • Interview mit Gershom Gorenberg in Der Spiegel - Chronik 2012, Seite 154 bis 157

2.5 Naviblock[Bearbeiten]

2.6 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Gershom Gorenberg in Der Spiegel - Chronik 2012, Seite 154
  2. Interview mit Gershom Gorenberg in Der Spiegel - Chronik 2012, Seite 154

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Verflechtung von Politik und Religion in Israel) vermutlich nicht.