Völkische Bewegung

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die völkische Bewegung umfasst verschiedene Vereine, Parteie und Gruppen, die ab dem letzten Viertel des 19. Jahrhunderts großen Einfluss auf die Öffentlichkeit im Deutschen Reich und in Österreich-Ungarn gewannen. Der Begriff „völkisch“ bezieht sich auf Volk und wurde daher lange Zeit von einigen politischen Gruppierungen genutzt. Durch den Rassismus in der Zeit des Nationalsozialismus (siehe auch Völkischer Beobachter) ist der Begriff in Verruf gekommen und wird daher heutzutage kaum noch benutzt. Unter den politischen Parteien in Deutschland kann die AfD (Partei) als völkisch bezeichnet werden.[1] Der Zionismus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war ebenfalls eine völkische Bewegung.

1 Weblinks

2 Andere Lexika





3 Einzelnachweise

  1. Stephan Hebel: Neorassismus im Mäntelchen bürgerlicher Wohlanständigkeit: Die völkische Ideologie der AfD

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway