Sarah Engels

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Engels, Sarah
Beruf deutsche Sängerin
Persönliche Daten
15. Oktober 1992
Köln


Sarah Engels ( * 15. Oktober 1992 in Köln ) war eine Teilnehmerin bei der achten Staffel von
Deutschland sucht den Superstar 2011.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] 1 Vita

[Bearbeiten] 1.1 Privates

  • Sie ist mit ihrem DSDS-Konkurrenten Pietro Lombardi befreundet.[1]
  • Am 1. März 2013 hat sie ihren Freund geheiratet. (Künstlername bleibt Sarah Engels.)


[Bearbeiten] 1.1.1 Sarah Engels Biographie, Stand 2011

Mottoshow

Sarah Engels erblickte am 15. Oktober 1992 in Köln das Licht der Welt.

Heute lebt sie zusammen mit ihrem 13-jährigen Bruder und ihren Eltern in Hürth bei Köln.

Ihrer Leidenschaft zur Musik widmet sie sich seit ihrem 11. Lebensjahr und trat bereits in mehreren Schul- und Straßenfesten auf.


Außerdem nahm sie 4 Jahre Gesangsunterricht, um ihre Passion weiter zu verbessern.
Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit Freunden, singt viel und hält sich mit Schwimmen fit. Sarah gibt offen zu, dass sie eine romantische Ader hat und dementsprechend Fan von Twillight ist, ganz besonders von Robert Pattinson.
Die schöne Kölnerin pflegt außerdem 2 Rituale; zum einen betet sie stets vor dem Schlafengehen und zum anderen, vernascht sie nach jeder Mahlzeit ein paar Gummibärchen. “Das brauche ich damit ich mich auch wirklich satt fühle”, so Sarah.
Ihren Realschulabschluss hat sie in der Tasche und bevor sie 2011 erneut zu DSDS ging, arbeitete sie an ihrem Fachabitur und absolvierte parallel eine Ausbildung als Sprachassistentin. Nebenbei half sie bei “Hallo Pizza” aus.
Sarah bezeichnet sich selber als ihre größte Kritikerin und versucht stets für ihre Träume zu kämpfen. Als sie 2010 einen Anlauf bei DSDS nahm, versagten jedoch leider im Recall ihre Nerven.
Dieses Jahr wollte sie alles richtig machen und präsentierte sich als “die Starke”. Dabei kamen einige Aussagen bei vielen Zuschauern nicht gut an und Sarah musste, trotz gesanglicher Top-Leistung, DSDS nach der ersten Motto-Show verlassen.
Dieter Bohlen, dem ihr Ausscheiden sichtlich weh tat, lud Sarah daraufhin ein, sich bei “Das Supertalent” zu bewerben. Doch bei DSDS überschlugen sich die Ereignisse; Nina Richels musste wegen zu großer nervlicher Belastung, DSDS verlassen; Sarah durfte nachrücken.

Und diesmal machte sie alles richtig. Diesmal hatte sie die Stärke, Schwäche zu zulassen. Und gesanglich – sie wagte sich nicht nur an die großen Songs der ganz Großen; sie konnte mit ihnen Jury und Zuschauer überzeugen. Einzig die Bewegung auf der Bühne, wurde bemängelt. Aber auch hier, zeigte Sarah Ehrgeiz – und Dieter Einsicht: “Leona Lewis hat sich auch nur dann bewegt, wenn 6 Hunde hinter der her waren”.
So stand Sarah am 07. Mai hoch verdient im DSDS-Finale 2011. Neben ihr, Kollege und Freund Pierto Lombardi. Ja, in dieser außergewöhnlichen Staffel, da hatte auch “Amor” seine Hände im Spiel. Unvergessen wird wohl auch den Fans beider Kandidaten, ihr Duett mit “We`ve got tonight” bleiben.
Die Zuschauer entschieden sich knapp für Pietro. Sarah sagte später: “Ich hab zwar nicht gewonnen, aber auch nicht verloren”. Besser, kann man`s wohl nicht ausdrücken. Auch ihre Version des “Sieger-Songs” (“Call my name”, geschrieben und produziert von Dieter Bohlen) kann man im Internet kaufen. Und allein diese Käufe reichten ihr aus, um auf Platz 2 in die Single-Charts einzusteigen.
Dies zeigt, welch eine starke Fangemeinde Sarah hinter sich hat. Und die freuen sich mit ihr auf den 17. Juni. Denn dann steht zum ersten Mal eine Single von Sarah in den Läden, der bereits am 24. Juni ihr Debüt-Album, “Heartbeat”, folgen wird.
“Principessa”, wie Mama und Papa Engels ihre Tochter liebevoll nennen, ist für viele ein Vorbild. Mit ihrer gesunden Kombination aus Selbstbewusstsein & Selbstkritik und mit Willen & Herz, macht sie das Beste aus ihren Gaben.

Mottoshow

Quelle: Homepage von Sarah Engels mit freundlicher Genehmigung durch den Autor David Kempf und den Admin Dennis Sari
Bitte beachten:
Die Biographie steht nicht unter CC 3.0
Zur Weiterverwendung ist eine Freigabe durch den Rechteinhaber notwendig!


[Bearbeiten] 1.1.2 Hobbys

  • Schwimmen
  • Twillight Fan (besonders von Robert Petterson)


[Bearbeiten] 1.1.3 Mitgliedschaften

[Bearbeiten] 1.1.4 Ehrungen

[Bearbeiten] 1.2 Ausbildung

  • Sie macht ihr Fachabitur mit einer zusätzlichen schulischen Ausbildung zur Sprachassistentin.
  • Sarah Engels besuchte die Rock-Pop-Jazz Schule "voice factory".

[Bearbeiten] 1.3 Beruflicher Werdegang

[Bearbeiten] 1.4 DSDS

  • 08.05.2011 DSDS Finale 2011: Silbermedaille für Sarah Engels!
  • 30.04.2011 Sarah Engels steht mit Pietro Lombardi im Finale von DSDS 2011.
  • 10.03.2011 Nina Richel steigt aus und die zuvor ausgeschiedene Sarah Engels ersetzt sie.[2]
  • 26.02.2011 Am 27. Februar um 0:10 wurde sie herausgewählt. [3]

[Bearbeiten] 1.4.1 Einzelauftritte [4]

Show
(Ausstrahlungsdatum)
Song (Originalinterpret) Prozentzahl
der Stimmen
Top 15
(19. Februar 2011)
One Moment In Time (Whitney Houston) 6,1 % (8/15)
Top 10
(26. Februar 2011)
When You Believe (Mariah Carey ft. Whitney Houston) 6,7 % (10/10)
Top 8
(12. März 2011)
I Wanna Dance With Somebody (Whitney Houston) 26,0 % (1/8)
Top 7
(19. März 2011)
Release Me (Agnes) 17,3 % (2/7)
Top 6
(2. April 2011)
Symphonie (Silbermond) 20,6 % (2/6)
Run (Leona Lewis / Snow Patrol)
Top 6
(9. April 2011)
Walking on Sunshine (Katrina and the Waves) 17,8 % (2/6)
Hurt (Christina Aguilera)
Top 5
(16. April 2011)
The Best (Tina Turner) 26,5 % (1/5)
What a Feeling (Irene Cara)
Footprints in the Sand (Leona Lewis)
Top 4
(23. April 2011)
I’m So Excited (The Pointer Sisters) 28,9 % (2/4)
Eye of the Tiger (Survivor)
A Moment Like This (Kelly Clarkson)
Top 3
(30. April 2011)
One Day in Your Life (Anastacia) 37,3 % (1/3)
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Pink, Lil’ Kim & Mýa)
Beautiful (Christina Aguilera)
Finale
(7. Mai 2011)
How Will I Know (Whitney Houston) 48,1 % (2/2)
Run (Leona Lewis / Snow Patrol)
Call My Name (Gewinnersong, geschrieben von Dieter Bohlen)

[Bearbeiten] 1.5 Diskografie [5]

[Bearbeiten] 1.5.1 Alben

[Bearbeiten] 1.5.1.1 Studioalben
Jahr Titel Chartpositionen[6] Anmerkung
DE AT CH
2011 Heartbeat 2
(13 Wo.)
5
(11 Wo.)
13
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011

Verkäufe: 200.000

2013 Dream Team 33
(… Wo.)
37
(… Wo.)
69
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. März 2013
mit Pietro Lombardi

[Bearbeiten] 1.5.2 Singles

[Bearbeiten] 1.5.2.1 Chartplatzierungen
Jahr Titel Chartpositionen[7] Anmerkung
DE AT CH
2011 Call My Name
Heartbeat
2
(8 Wo.)
2
(5 Wo.)
2
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2011 (nur Download)
I Miss You
Heartbeat
2
(13 Wo.)
6
(9 Wo.)
14
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
feat. Pietro Lombardi
Only for You
Heartbeat
33
(4 Wo.)
47
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011
It’s Christmas Time
Pietro Style
75
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2011
feat. Pietro Lombardi
2013 Dream Team
Dream Team
41
(… Wo.)
60
(… Wo.)
65
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2013
mit Pietro Lombardi

[Bearbeiten] 2 Auftritte

  • 30.06.2013 Schuleinweihung, Aargau (CH)
  • 06.07.2013 DSDS Open Air, Heidepark, Soltau
  • 07.07.2013 Sommerfest im Natur- und Umweltpark, Güstrow
  • 20.07.2013 Superstar Summer Night, Marktplatz, Calw
  • 21.09.2013 Sommer-End-Party, Nationales Sportcenter Huttwil, Langenthal (CH)

[Bearbeiten] 3 Weblinks

[Bearbeiten] 4 Einzelnachweise

  1. „DSDS“-FinaleDie Ex-Zicke und der nette Depp„DSDS“-FinaleDie Ex-Zicke und der nette Depp - Focus, 6. Mai 2011
  2. RTL hat entschieden Nina Richel verlässt DSDS! - bild, 10. März 2011
  3. Obwohl sie Bohlens Liebling war, flog Sarah Engels um 0.10 Uhr raus „Dicke Bombe“ wurde sie früher von ihren Mitschülern gehänselt - bild, 27. Februar 2011
  4. Quelle: Wikipedia
  5. Quelle: Wikipedia
  6. Chartquellen Alben: DE AT CH
  7. Chartquellen Singles: DE AT CH