Nicola Kuhrt

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicola Kuhrt (* 24. November 1974 in Haan) ist eine deutsche Medizin-Journalistin.

1 Leben[Bearbeiten]

Nicola Kuhrt studierte Germanistik und Soziologie an der Bergischen Universität in Wuppertal. Von 2001 bis 2003 volontierte sie bei der Westdeutschen Zeitung in Düsseldorf, anschließend war sie Hospitantin bei Spiegel online und im ZDF-Landesstudio Düsseldorf. Seit 2006 arbeitet sie als freie Journalistin unter anderem für Die Zeit, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Financial Times Deutschland. Sie ist Mitglied der Journalistenvereinigung „Wissenschafts-Pressekonferenz“ und beim „Netzwerk Recherche“.

2 Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010: Best Cancer Reporter Award 2010, European School of Oncology[1]
  • 2009: Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Medizin – und Wissenschaftsjournalismus [2]
  • 2008: Heureka-Preis für junge Wissenschaftsjournalisten[3]

3 Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Bücher

  • Warum kriegt der Specht kein Kopfweh? Geheimnisse des Alltags und ihre verblüffenden Erklärungen. 1. Aufl., DuMont, Köln 2008, ISBN 978-3-8321-8062-1. (Mit: Irene Meichsner);
    Taschenbuchausgabe, DuMont, Köln 2010 (= DuMont-Taschenbücher; 6118), ISBN 978-3-8321-6118-7.

Online-Artikel

4 Weblinks[Bearbeiten]

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.eso.net/varie/best-cancer-reporter-award-new.html
  2. http://www.recherchepreis-wissenschaftsjournalismus.ch/de/index.html
  3. http://www.heureka-journalistenpreis.de/web/preis/index.htm
Profil.png Profil: Kuhrt, Nicola
Beruf deutsche Journalistin
Persönliche Daten
24. November 1974
Haan




6 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: E9 Corinne E9 angelegt am 29.09.2010 um 23:38,
Alle Autoren: Jocian, Schmitty, Beek100, Mein ist die Rache!, spricht der HERR, Corinne E9, E9 Corinne E9


7 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.