Michael Grunwald

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Grunwald, Michael
Persönliche Daten
1970 oder 1971
'


Michael Grunwald ist ein US-amerikanischer Journalist und Korrespondent des Nachrichtenmagazins Time, der im Jahr 2013 öffentlich dem Wikileaks-Gründer Julian Assange den Tod wünschte.

1 Vita[Bearbeiten]

  • Im Kurznachrichtendienst Twitter schrieb Grunwald im August 2013:
"Ich kann es kaum abwarten, die Drohnenattacke zu rechtfertigen, die Julian Assanges Leben auslöscht."
  • Diese gewaltverherrlichende und menschenverachtende Äußerung von Grunwald sorgte für Empörung und Entsetzen.
  • Obwohl sich Grunwald rein privat und nicht innerhalb seines Journalistenjobs äußerte, warfen ihm Medien wie The New Yorker einen erheblichen Mangel an Berufsethos und Menschlichkeit vor.

1.1 Privates[Bearbeiten]

1.1.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

1.1.2 Ehrungen[Bearbeiten]

  • Er hat als Journalist den George Polk Award und den Worth Bingham Prize gewonnen.

1.2 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

  • Er hat u.a. für den Boston Globe und die Washington Post gearbeitet.
  • Seit 2008 ist er als Korrespondent beim Nachrichtenmagazin Time.

2 Auftritte[Bearbeiten]

3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

3.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

3.2.2 Videos[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

3.4 Literatur[Bearbeiten]

3.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]


4 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Michael Grunwald) vermutlich nicht.