John Locke

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Locke, John
Persönliche Daten
29. August 1632
Wrington bei Bristol
28. Oktober 1704
Oates in Essex


John Locke (* 29. August 1632 in Wrington bei Bristol; † 28. Oktober 1704 in Oates in Essex) war ein englischer Philosoph, Naturforscher und Politiktheoretiker. Er hatte großen Einfluss auf die philosophische Bewegung der Aufklärung. Durch sein Werk Essay Concerning Human Understanding (Über den menschlichen Verstand) wurde er zum Begründer des Empirismus. Mit seiner Schrift Two Treatises of Government (Zwei Abhandlungen über die Regierung) war er ein wichtiger Vorkämpfer eines vom Selbstbestimmungswillen des Volkes getragenen bürgerlich-liberalen Verfassungsstaates.[1]

1 Familie[Bearbeiten]

Sein Vater hieß ebenfalls John Locke und war Gerichtsbeamter in der Grafschaft Somerset. Seine Mutter hieß Agnes Keene.

2 Veröffentlichungen[Bearbeiten]

3 Weblinks[Bearbeiten]

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Udo Sauter: Die 101 wichtigsten Personen der Weltgeschichte, C. H. Beck, München, 4. Aufl., 2006, Seite 60

5 Literatur[Bearbeiten]

Norbert Hoerster (Herausgeber): Klassiker des philosophischen Denkens, Deutscher Taschenbuch Verlag 1982