Janosch Arnold

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Janosch Arnold" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Arnold, Janosch
Persönliche Daten
1978
Gießen


Janosch Arnold (* 1978 in Gießen) ist ein deutscher Biologe.

1 Vita[Bearbeiten]

1.1 Privates[Bearbeiten]

1.1.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

1.1.2 Ehrungen[Bearbeiten]

1.2 Ausbildung[Bearbeiten]

  • Arnold studierte in Kiel und München Biologie.
  • Seine Diplomarbeit schrieb er über den Luchs in der Schweiz und die Lebensraumnutzung von Luchsen in anthropogen Landschaften.
  • An der Universität von Bristol promovierte er zur olfaktorischen Kommunikation des Rotfuchses.

1.3 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

  • Nach dem Studium begann er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München im Fachbereich Wildbiologie.
  • Von 2009 bis 2010 war er am Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft BOKU in Wien beschäftigt.
  • Er ist im Vorstand der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands e.V..
  • Für HÖRZU WISSEN hat er im Jahr 2013 einen Artikel über die Rückkehr der Wildtiere nach Mitteleuropa geschrieben.

1.3.1 Veröffentlichungen[Bearbeiten]

2 Auftritte[Bearbeiten]

3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

Dr. Janosch Arnold - Referent für europäische Großsäuger beim WWF Deutschland]

3.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

3.2.2 Videos[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

3.4 Literatur[Bearbeiten]

3.5 Naviblock[Bearbeiten]

3.6 Einzelnachweise[Bearbeiten]


4 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Janosch Arnold) vermutlich nicht.