Israelitische Tempel-Gesänge (Gesangbuch von Otto Lob aus dem Jahr 1876)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Israelitische Tempel-Gesänge ist ein Gesangbuch der US-amerikanischen Juden aus dem Jahr 1876.
Deckblatt der Israelitischen Tempel-Gesänge von Otto Lob

1 Details[Bearbeiten]

  • Es wurde von Otto Lob komponiert, einem nichtjüdischen und deutschstämmigen Komponisten, der Organist am Zion Temple in Chicago war.
  • Das Buch mit dem ausführlichen Titel Israelitische Tempel-Gesänge - Hymnen für Sabbath- und Fest-Tage mit deutschem und englischem Text erschien im Jahr 1876 bei E. Rubovits in Chicago.
  • Es enthält 40 Hymnen für den Sabbath und andere Festtage mit deutschem und englischen Text. Dafür wurden viele Melodien europäischer, auch nichtjüdischer Komponisten verwandt. [1]
  • Viele der Lieder aus dem Buch wurden in den US-amerikanischen Reformgemeinden und Religionsschulen sehr populär. [2]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.3 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.4 Videos[Bearbeiten]

2.5 Quellen[Bearbeiten]

2.6 Literatur[Bearbeiten]

2.7 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Irene Heskes: Passport to Jewish Music - Its History, Traditions, and Culture, Greenwood Press, 1994, S. 185
  2. Abraham Zevi Idelsohn: Jewish Music - Its Historical Development, Henry Holt and Company, New York, 1929 (Taschenbuchausgabe bei Dover Publications im Jahr 1992), S. 329

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Israelitische Tempel-Gesänge (Gesangbuch von Otto Lob aus dem Jahr 1876)) vermutlich nicht.