Iris Bücker

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Iris Bücker (* 20. August 1959 in Neubeckum), verwandt mit H. G. Bücker aus Vellern, schreibt seit 2009 Bücher mit sehr unterschiedlichen Themen.

1 Leben[Bearbeiten]

Nach dem erfolgreichen Besuch der Hotelfachschule D. Speiser am Tegernsee, absolvierte sie eine weitere Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin, arbeitete 1 Jahr als Tourist-Officer in Kenia, erkrankte an Malaria, bekam 1986 eine Tochter und arbeitete bis 2004 als Chefsekretärin u.a. bei der Boston Consulting Group und in der Konzernleitung von Bertelsmann.

Nach einer 5-monatigen Suchttherapie (Alkohol) in der Fachklinik Bad Fredeburg, zog sie in die Nähe von Düsseldorf, erlernte traditionelle Tantra-Massagen und begann 2009 ihr erstes Buch zu schreiben.

2 Bücher[Bearbeiten]

  • "Trau Dich in den Swingerclub!" Der Swingerclub-Knigge ... ein Ratgeber
  • "Tantrafee - Geschichte(n) einer Tantra-Masseurin"
  • "Die Hartz IV Ratte - Tagebuch einer Bettlerin"
  • "Trocken! ... wie die Sahara" Eine Alkoholikerin erzählt vom Entzug (noch in Produktion, wird voraussichtlich im September 2010 erscheinen)

3 Weblinks[Bearbeiten]

4 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Tantrafee angelegt am 26.08.2010 um 14:09

5 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.