IP-Adresse

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IP-Adresse wird in Computernetzen verwendet, um die jeweiligen Endgeräte zuzuordnen. Grundlage ist das Internetprotokoll (IP).

Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche IP-Adressen:

Die Statische IP stammt noch aus der Anfangszeit des Internet und wird heutzutage nur noch in wenigen Fällen verwendet, etwa bei Gateways, Servern oder Netzwerk-Druckern.

Aufgrund wachsender Benutzerzahlen und angesichts der Tatsache, dass in großen Organisationen nicht alle Endgeräte rund um die Uhr aktiv sind, haben sich Dynamische IP als praktisch erwiesen. Dabei wird ein Kreis von statischen Adressen festgelegt, der allen Benutzern in einer Organisation zur Verfügung steht. Diese Adressen werden beim Anmelden oder Einschalten der Geräte nacheinander vergeben. Sobald ein Gerät wieder ausgeschaltet wird, kann die betreffende IP-Adresse neu vergeben werden.

Andere Lexika[Bearbeiten]