Heinrich Himmler

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Himmler (* 7. Oktober 1900 in München, gest. 1945 durch Selbstmord in Lüneburg) war lange Zeit über die Nr. 2 in der nationalsozialistischen Diktatur von Adolf Hitler, wo er vor allem die Funktion des "Reichsführer SS" innehatte.

Himmler war im Auftrage Hitlers Organisator der Konzentrationslager und Verantwortlicher für den Massenmord an den Juden (Holocaust). Als sich 1945 die Kriegs-Niederlage abzeichnete, versuchte er sich bei den Alliierten als neuer deutscher Führer beliebt zu machen, indem er ihnen vorgab, Hitler sei unheilbar krank und nur mit ihm könne der Krieg beendet werden. Vermutlich wollte er damit seine eigene Haut retten. Hitler erfuhr aber von dieser Intrige und entmachtete Himmler. Als Himmler nach Kriegsende auf der Flucht von den Alliierten aufgegriffen wurde, beging er mit einer Zyankali-Kapsel Selbstmord.

Literatur

Memoiren des US-Präsidenten Harry S. Truman