Francesco Petrarca

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vermutlich zeitgenössisches Porträt

Francesco Petrarca (auch Petrarca oder Petrarch, * 20. Juli 1304 in Arezzo; † 18. Juli 1374 in Arquà Petrarca) war ein italienischer Dichter und Geschichtsschreiber. Er gilt zusammen mit Dante Alighieri und Giovanni Boccaccio als einer der wichtigsten Vertreter der frühen italienischen Literatur und als Begründer des Renaissance-Humanismus. Auf seinen Namen ist der Begriff Petrarkismus zurückzuführen, eine bis ins 17. Jahrhundert verbreitete Richtung europäischer Liebeslyrik. Er entwickelte auch das Konzept Dunkle Jahrhunderte in der Geschichtsschreibung. Eins seiner bekanntesten Werke ist De viris illustribus, eine Sammlung von insgesamt 48 Biographien, und zwar 36 historische Gestalten aus der römischen Geschichte von Romulus bis Trajan und 12 Personen aus der Bibel.

1 Weblinks[Bearbeiten]

Manuskript in der Bibliothek von Valenzia


{{SORTIERUNG:Petrarca, Francesco]]

2 Andere Lexika[Bearbeiten]