Dunkle Jahrhunderte

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Quellenlage in der Geschichte der Päpste ab Papst Johannes VIII. ist über Jahrhunderte sehr dünn

Als Dunkle Jahrhunderte (auch: Dunkle Zeitalter, englisch Dark Ages) werden Zeiträume bezeichnet, deren Erforschung sich aufgrund eines Mangel an Schriftquellen, archäologischen Funde und anderen geschichtlichen Zeugnissen als schwierig gestaltet oder bisher unmöglich war. Das Konzept in der Geschichtsforschung wurde zuerst von Francesco Petrarca verwendet, da er für eine bestimmte Zeit keine schriftlichen Überlieferungen fand. Ein ähnlicher Begriff (saeculum obscurum, lateinisch für „dunkles Jahrhundert“) wurde auch von Cesare Baronio in Bezug auf die Geschichte der Päpste in der Zeit von 882 bis 1046 verwendet.

Manche Historiker entwickelten daraus verschiedene Theorien. Diese reichen von der systematischen Vernichtung von Quellen durch die katholische Kirche bis hin zur nachträglichen Erfindung ganzer Zeitabschnitte durch gefälschte Dokumente. Solche Theorien vertraten zum Beispiel Wilhelm Kammeier (1889-1959), Erich Bromme (1906-1986) und Heribert Illig (* 1947) in ihren Büchern.[1] Im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte werden auch Urkundenfälschungen untersucht. So beträgt die Zahl der möglicherweise gefälschten Quellen in der Regesta Imperii rund 2600 von insgesamt 191.000 Regesten, wobei letztere neben den Urkunden auch zahlreiche Berichte enthalten. Eine bekannte Fälschung ist der Codex Eberhardi. Nach Ansicht einiger Forscher sind mehr 60 Prozent aller Königsdokumente aus der Zeit der Merowinger gefälscht.[2]

1 Siehe auch

2 Einzelnachweise

  1. http://www.sinossevis.de/upload1/_Causa_Terra___Kalenderfalschung_warum.pdf
  2. Schwindel im Skriptorium, Bericht in Der Spiegel, 13. Juli 1998

3 Andere Lexika




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway