Francesca Hilton

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Francesca Hilton, eigentlich Constance Francesca Gabor Hilton (* 10. März 1947 in New York City; † 5. Januar 2015 in Los Angeles), war eine US-amerikanische Schauspielerin, Fotografin, Autorin und Tochter von Zsa Zsa Gabor.

1 Leben

Hilton war das einzige Kind von Zsa Zsa Gabor und stammte aus der zweiten ihrer neun Ehen, die mit dem Hotel-Magnaten Conrad Hilton mit dem sie von 1942 bis 1947 verheiratet war.

1971 spielte sie auf Vorschlag von Jack Nicholson eine Nebenrolle im Film A Safe Place von Henry Jaglom. In den nächsten Jahren folgten weitere kleine Rollen in Filmen und TV-Serien. Seit Anfang der 1990er Jahre trat Hilton lange als Stand-Up-Comedian im Comedy Store in Los Angeles auf.[1][2][3][4]

In den letzten Jahren wurde Hilton vor allem durch einen ausgedehnte rechtliche Auseinandersetzungen mit Frédéric von Anhalt, dem neunten Ehemann ihrer Mutter, um deren Vermögen bekannt. Von Anhalt warf ihr das Fälschen unter anderem von Gabors Unterschrift vor, wodurch Hilton einen hohen Kredit habe aufnehmen können. Hilton verklagte ihn ihrerseits, weil von Anhalt des Testament Gabors gefälscht habe. In 2012 beantragte sie zudem unabhängige Pflege für ihre schwer kranke Mutter und verlangte ein Besuchsrecht, dass ihr richterlich zugesprochen wurde.[5]

Die Schauspielkarriere Francesca Hilton verlief eher bescheiden, so auch ihre schriftstellerische Karriere. 1993 ehelichte sie Joseph Piche in Las Vegas.

Die Großtante von It-Girl Paris Hilton starb mittellos. Sie hatte immer behauptet, seit der Heirat ihrer Mutter mit Frédéric Prinz von Anhalt habe dieser alles dafür getan, das Verhältnis der beiden zu zerstören. Ihr plötzlicher Tod setzt einem langen Familienstreit ein Ende.

2 Weblinks

3 Einzelnachweise

  1. She just has to laugh. Los Angeles Times, 3. August 2008
  2. Francesca Hilton: Paris Hiltons unlustige Tante. Focus TV
  3. Dems’ ‘favorite son’ plays convention. Variety, 13. Juli 1992
  4. The Punch Line Is Her Mother. Los Angeles Times, 17. August 1990
  5. Francesca Hilton dies at 67. Los Angeles Times, 6. Januar 2015