Eunuchen für das Himmelreich

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eunuchen für das Himmelreich ist ein 1988 erschienenes Buch der Theologin Uta Ranke-Heinemann über die Sexualmoral der römisch-katholischen Kirche. Der Titel des Buches leitet sich von einem Vers im Matthäusevangelium (Mt 19,12 EU) ab: Denn es ist so: Manche sind von Geburt an zur Ehe unfähig, manche sind von den Menschen dazu gemacht und manche haben sich selbst dazu gemacht – um des Himmelreiches willen. Der griechische Originaltext nennt die zur Ehe Unfähigen εὐνοῦχοι (Eunuchen).[1]

Das Buch belegte auf der Liste der Jahres-Bestseller 1989 des Magazins Der Spiegel bei den Sachbüchern Platz 2.[2] Es wurden 300.000 Exemplaren allein im Jahr 1990 verkauft.[3]

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Inhalt

Die Autorin kritisiert unter anderem die kirchliche Lehre zum Umgang mit Verhütungsmitteln. Auch dass die dauernde Unfähigkeit zum Beischlaf nach der Lehre der katholischen Kirche zu den Ehehindernissen göttlichen Rechts gehört, wird von der Autorin kritisiert, wie auch die Haltung der katholischen Kirche gegenüber der Homosexualität. Die katholische Kirche sei nach Aussage der Autorin weiterhin lustfeindlich und zu einem „Schrumpfchristentum“ degeneriert. Der Einsatz für ungeborenes Leben sei unverhältnismäßig.

2 Ausgaben

  • Eunuchen für das Himmelreich. Katholische Kirche und Sexualität. Hoffmann und Campe, Hamburg 1988.
    • erweiterte Taschenbuch-Neuausgabe: Heyne, München 2003, ISBN 3-453-16505-5.
    • erweiterte und aktualisierte Neuausgabe: Eunuchen für das Himmelreich. Katholische Kirche und Sexualität von Jesus bis Benedikt XVI. Heyne, München 2012, ISBN 978-3-453-16505-2.

3 Andere Lexika




4 Einzelnachweise

  1. Mt 19,12 NA: εἰσὶν γὰρ εὐνοῦχοι οἵτινες ἐκ κοιλίας μητρὸς ἐγεννήθησαν οὕτως, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνουχίσθησαν ὑπὸ τῶν ἀνθρώπων, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνούχισαν ἑαυτοὺς διὰ τὴν βασιλείαν τῶν οὐρανῶν.
  2. DER SPIEGEL 1/1990 - BELLESTRISTIK, SACHBÜCHER. 2010-07-17. Abgerufen am 26. März 2021.
  3. DER SPIEGEL 50/1990 (Archivversion vom Vorlage:Suppress0 Juli 2014)

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway