Erika Assmus

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Stern, Carola
Namen geborene Assmus, Erika; verheiratete Zöger
Beruf Publizistin und Journalistin
Persönliche Daten
14. November 1925
Seebad Ahlbeck auf Usedom
19. Januar 2006
Berlin


Erika Assmus (* 14. November 1925 in Ahlbeck/Usedom; † 19. Januar 2006 in Berlin) war eine deutsche Autorin. Sie wurde 1947 vom CIC als Agentin angeworben und trat in die FDJ und später in die SED ein. 1951 wurde ihre Spionagetätigkeit aufgedeckt und sie flüchtete nach Westberlin. In den Folgejahren versuchten Mitarbeiter der Stasi sie zu entführen. Daraufhin legt sie sich das Pseudonym Carola Stern zu, unter dem sie auch das Enthüllungsbuch über die damalige SED veröffentlichte. Sie gehörte 1961 zu den Mitbegründern der westdeutschen Sektion von amnesty international.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Die SED. Ein Handbuch über Aufbau, Organisation und Funktion des Parteiapparates. Rote Weißbücher 14, Köln 1954.
  • Lexikon zur Geschichte und Politik im 20. Jahrhundert, 1971 als Mitherausgeberin.