Freie Deutsche Jugend

Aus PlusPedia
(Weitergeleitet von FDJ)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) war die Jugendorganisation der DDR. Die FDJ war so "frei" wie die DDR "demokratisch" war. Andere Jugendorganisationen waren staatlich nicht zugelassen. Es gab aber teilweise im Rahmen des geschützten Bereiches der Kirchen Jugendverbindungen, die den Jugendorganisationen in der Bundesrepublik Deutschland nahe standen und von diesen unterstützt wurden. Die FDJ war vormilitärisch ausgerichtet und eine Organisation, welche die aus Altersgründen ausscheidenden Thälmannpioniere übernahm.

Die Mitgliedschaft in der FDJ war die ideologische Grundlage für eine spätere Mitgliedschaft in der SED, den Blockparteien und anderen Staatsorganisationen der sogenannten "Deutschen Demokratischen Republik" (DDR). Viele wichtige Personen und Politiker waren Mitglied dieser sozialistischen Jugendorganisation. Zum Beispiel Erich Honecker, Egon Krenz sowie weitere Personen der deutschen Politik und Wirtschaft. Ein Mitglied war auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die nach ihrer Mitgliedschaft bei den Thälmannpionieren Mitglied der FDJ wurde und diesbezüglich ihrer Aussagen dazu kritisiert wird.[1]

1 Weblinks

2 Einzelnachweise

  1. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkels-fdj-vergangenheit-seibert-weist-vorwuerfe-zurueck-a-899529.html