Diskussion:Dieter Bohlen

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fragliche Kritik[Bearbeiten]

Der Satz "Kritiker werfen ihm vor, dass er trotz seiner Fähigkeiten kaum Ehrgeiz habe, ein bleibendes Werk zu schaffen, sondern dass er sich mit leicht verkäuflicher Ware zufrieden gebe." ist unbelegt. Welche Kritiker sollen das sein? Außerdem erwartet von Leuten wie Madonna, Mark Medlock, Bohlen oder Roland Kaiser auch kaum jemand "bleibende Werke" sondern eher gut verkäuflicher Saisonware. Diese Musiker haben wohl auch gar nicht vor "bleibende Kunstwerke" zu schaffen. Außerdem hat Bohlen ja einige "bleibende Werke" geschaffen. So war z.B. You’re My Heart, You’re My Soul von Modern Talking im Jahr 1985 Nummer 1 und 1998 wieder Nummer zwei. Gruß Pfitzners Hansi 20:51, 24. Aug. 2011 (CEST)

Also, bei aller Liebe: Ich wollte nicht in den Dieter-Bohlen-Hass-Chor einstimmen und denke, neutraler kann man es gar nicht formulieren. (Bei wikipedia wurde er jüngst als Beispiel für den neuen Schmuddel-Filter genannt :-).
Er ist ja gar kein "Komponist", wie man seine Kollegen heute versteht, sondern einer, der die ursprüngliche Bedeutung dieses feierlichen Begriffs auslebt: Ein Zusammenschrauber von bereits erfolgreich gelaufenen Melodiefetzen, immer darauf schielend, dass die Rechte an den Versatzstücken bei der gleichen Firma liegen - derzeit UMG, früher Ariola -, die auch seinen Sänger betreut. Dann kommt auch keine URV-Klage und alle, auch die beklauten Komponisten der Originale werden ruhig gestellt. Bleibende Werke schafft man so natürlich nicht, ist ihm aber egal. Gruss Mutter Erde 21:14, 24. Aug. 2011 (CEST)