Die 3 Colonias

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die 3 Colonias
Gründung 1976
Genre Kölsche Mundart- und Karnevalsmusik
Website www.3colonias.de
Aktuelle Besetzung
Akkordeon, Gesang Marcus Schmitter (seit 2013)
Gitarre, Gesang Robert Lennerts (seit 2013)
Keyboard, Gesang Frank Morawa (seit 2001)
Ehemalige Mitglieder
Kontrabass Paul Rumpen (1976–1978)
Akkordeon Walter Haarhaus (1976–1992)
Gesang Oliver Hoff (1978-1998)
Keyboard, Gesang Andreas Weber (1992–2001)
Gesang Dieter Steudter (1976-2013)
Gitarre, Gesang Willi Wilden (1998-2013)


Die 3 Colonias sind eine seit 1976 bestehende, von Dieter Steudter gegründete Kölner Musikgruppe, die vor allem im Karneval aktiv ist. Ihr bekanntesten überregionalen Hits sind zwei in den Achtziger Jahren als Single veröffentlichten Lieder, das Trinklied Bier und `nen Appelkorn und das Stimmungslied In Afrika ist Muttertag. Am Aschermittwoch 2013 lösten der Gitarrist und Sänger Robert Lennerts und der Akkordeonspieler und Sänger Marcus Schmitter, die seit 1990 als Die Original Bergischen Gaudibuam und seit 2006 als De Spetzbove auftraten, Willi Wilden und den Bandgründer Dieter Steudter ab und bilden zusammen mit dem Keyboarder Frank Morawa die aktuelle Besetzung der Musikgruppe.[1] Der 1944 geborene Dieter Steudter ist seit 2013 Manager der Musikgruppe.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Diskografie

1.1 Alben

  • 1992: Die großen Erfolge, Pavement Records, Bergisch Gladbach
  • 1996: Hallo Kölle!, Pavement Records
  • 2009: Volldampf, Wolfgang Löhr, Köln
  • 2010: Weihnachten mit den 3 Colonias, Wolfgang Löhr, Köln

1.2 Singles

  • 1983: Bier und `nen Appelkorn, Colonia-Musik-Produktion; 1984 EMI-Electrola,
  • 1983: Nein, nein, nein, das darf doch nich wahr sein : (Fussball-Ballade), Margaretha Jansen, Köln
  • 1984: Ja, de Oma will nach Palma, blm music entertainment, Bad Honnef
  • 1984: In zehntausend Jahren, blm, Bad Honnef
  • 1984: Hurra, hurra (das Sünderlied), EMI-Electrola
  • 1984: Ach du leeven Jott, blm, Bad Honnef
  • 1985: In Afrika ist Muttertag, EMI-Electrola
  • 1986: Aufe Dauer ... (dat Maloche-Lied), EMI-Electrola
  • 1988: Oh, wie tut das gut!, EMI-Electrola
  • 1988: Es war in Königswinter, EMI-Electrola
  • 1991: Mir sin zwar kein 18 [achtzehn] mieh, Pavement Records
  • 1995: Wie dä Kääl dat bloss määt?!, Pavement Records
  • 2005: Vera (zeig mir dein Dessous), Pavement Records
  • 2011: Ich han en Mötz, ich bin jetz Präsident, Dabbelju / Pavement Records
  • 2012: Muh, Muh, ich bin ne Kuh, recordjet / Dabbelju

2 Auszeichnungen

  • 2010: Das Herz von Kölle

3 Weblinks

4 Einzelnachweise

  1. Wechsel: Gaudibuam verstärken die Colonias, Kölner Stadtanzeiger, 7. Mai 2005

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway