Dareios I.

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Darius I. in einem Felsen bei Naqsch-e Rostam (heute im Iran)

Dareios I. (* um 550 v. Chr.; † um 486 v. Chr.), auch Dareios der Große genannt, war Großkönig des persischen Achämenidenreichs. Er gilt als der bedeutendste Herrscher der altorientalischen Geschichte.[1]

Dareios stammte aus einer persischen Nebenlinie.

Im Jahr 522 v. Chr. erschlug er einen Ursurpator und übernahm die Herrschaft. Bei seinem Kampf gegen die Griechen in den Jahren 492 bis 490 v. Chr. scheiterte er. Bleibenden Ruhm erwarb er sich als Administrator und Förderer der Wirtschaft. Die verschiedenen Religionen in seinem Reich wurden tolerant behandelt.

1 Literatur

Walther Hinz: Darius und die Perser, Zwei Bände, 1976 bis 1979

2 Einzelnachweise

  1. Udo Sauter: Die 101 wichtigsten Personen der Weltgeschichte, C. H. Beck, München, 4. Aufl., 2006, Seite 12

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway