Buch Tobit

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Buch Tobit ist ein apokryphes Buch des Alten Testaments.

Es entstand vermutlich um 200 v. Chr. in aramäischer Sprache in Palästina oder Ägypten und erzählt die ereignisreiche Lebensgeschichte Tobits, eines rechtschaffenen Israeliten aus dem Stamme Naftali. Tobit soll in Ninive gelebt haben. Gemäß der überlieferten Texte hatte er einen Sohn namens Tobias.[1]

Das Buch ist kein geschichtlicher Bericht, sondern eher eine lehrhafte und erbauliche Erzählung. Viele historische Angaben sind widersprüchlich oder lassen sich nicht zuordnen.

Die Texte wurden nicht in den jüdischen Kanon des Tanach aufgenommen, sind aber Teil der Septuaginta und werden Christen als Teil der Bibel angesehen. Auch in der Lutherbibel sind sie zu finden.[2]

1 Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Michaela Hallermayer, Text und Überlieferung des Buches Tobit, Berlin etc. 2008

2 Weblinks (Auswahl)[Bearbeiten]

3 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/tob1.html#9
  2. https://www.bibleserver.com/text/LUT/Tobit1