Andreas Lubitz

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Andreas Lubitz" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Lubitz, Andreas
Namen Lubitz, Andreas Günter (vollständiger Name)
Beruf deutscher Pilot
Persönliche Daten
18. Dezember 1987
'
24. März 2015
bei Prads-Haute-Bléone, Frankreich


Andreas Günter Lubitz (* 18. Dezember 1987;[1][2]24. März 2015 bei Prads-Haute-Bléone, Frankreich) war ein deutscher Pilot und laut Presseberichten ein mutmaßlicher Massenmörder.

1 Vita

Andreas Lubitz machte 2007 sein Abitur und begann 2008 seine Ausbildung zum Piloten an der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa in Bremen. Vor sechs Jahren habe es in seiner Ausbildung eine gewisse Unterbrechung gegeben. Er war nach Angaben der Airline zunächst als Flugbegleiter tätig, bis er als Pilot eingesetzt wurde. Seit September 2013 war bei Germanwings beschäftigt, zuletzt als Erster Offizier.[3]Es ist anzunehmen, dass Andreas Lubitz als Co-Pilot beim Flug 4U9525 das Flugzeug absichtlich abstürzen lies. [4][5][6] [7]Damit wäre er verantwortlich für den Tod von 149-150 Menschen, darunter sehr viele Ausländer. Seine private Facebook-Seite wurde inzwischen gelöscht. Die Webseite www.lsc-ww.de ist derzeit kaum erreichbar. Auf der Webseite von LSC Westerwald eV heißt es: „Mit Entsetzen müssen die Montabaurer Flieger nun zur Kenntnis nehmen, dass unter den Todesopfern ein langjähriges Mitglied des Vereins ist.“

1.1 Privates

Sein Elternhaus befindet in der Nähe von Montabaur. Er selbst habe aber in Düsseldorf gewohnt. Laut seiner ehemaligen Facebook-Seite war er offenbar ein Fan von David Guetta und Paul Kalkbrenner. 2011 ging er bei einem Halbmarathon des Lufthansakonzerns an den Start. Ende 2013 war Lubitz auch beim Münz-Silvesterlaufs in seinem Heimatort Montabaur dabei.

1.1.1 Mitgliedschaften

  • LSC Westerwald e.V.

1.1.2 Ehrungen

1.1.3 Zitate

1.1.4 Politik/Politische Positionen

1.2 Ausbildung

1.3 Beruflicher Werdegang

2 Auftritte

2.1 Reaktionen

  • Ein Vereinskollege aus seinem Fliegerklub meinte u.a.:
"Ich bin einfach nur sprachlos. Ich habe keine Erklärung dafür. Es ist einfach nicht möglich, es sei denn, er wurde von Al-Kaida trainiert" [8]
  • Lufthansa-Chef Spohr meinte u.a.:
"Unsere Piloten sind die besten der Welt. Das, was hier passiert ist, ist ein tragischer Einzelfall. Das hätten wir uns in unseren schlimmsten Alpträumen nicht gedacht. (...) Wir als Arbeitgeber des jungen Herrn haben dafür überhaupt keine Anzeichen." [9]
"Da ich an keinen guten Gott glaube, hoffe ich wenigstens, dass es eine Hölle gibt, in der dieses Dreckschwein auf ewig schmoren wird. Mein Beileid allen Angehörigen der Mordopfer." [10]
  • Ein anderer Kommentator meinte:
"So ein egoistisches A***loch dieser Co-Pilot. Wär er von einer Brücke gesprungen oder gegen einen Baum gefahren, dann hätte er mit seinen Problemen nicht so viel Leid bei unschuldigen Menschen verursacht." [11]
  • Ein weiterer User meinte dann:
"Klar ist, dass die Frage der Religionszugehörigkeit des Copiloten zu klären ist! Außerdem auch seine Abstammung – immerhin könnte er – trotz des genannten Namens – auch eine z. B.arabische Mutter oder Sohn einer unehelichen Beziehung eines Arabers mit einer Deutschen sein! Hinzu kommt meine Vermutung, die ich seit Langem hege – dass ein Mohammedaner gewaltsam in das Cockpit eingedrungen sein könnte, indem er das Heraustreten oder die Rückkehr des Kapitäns nutzte!" [12]
  • Ein weiterer Leser fragte nach:
"Co-Pilot Andreas Lubitz, 28.. Dem namen nach ein bio-Deutscher, jetzt ist die Frage war er zum Islam konvertiert oder psychisch krank?" [13]
  • Darauf antwortete ein anderer Leser:
"Wo ist da der Unterschied?" [14]
  • Ein Kommentator auf www.spiegel.de meinte u.a.:
"Mir standen die Tränen in den Augen. Aber, könnte es nicht sein , dass wir in diesem Lande zu oberfläch- lich, sorglos Positionen mit Menschen besetzen, die ihrem Job auf die eine oder andere Weise nicht ge- wachsen sind. Dieser Mann hätte nie in das Cockpit gedurft." [15]
  • Ein Leser von www.blick.ch meinte u.a.:
"Das Andreas Lubitz mit seinem Leben nichts mehr anfangen kann, ist mir egal und wenn er Selbstmord begehen will ist das seine Sache. Aber, dass er andere Menschen mithineinzieht, ist das ein Zeichen seiner egoistischen von Minderwertigkeit gespickten Inhaltlich leeren Lebens. Für Rechtfertigungen auch welcher Art gibt es hier keinen Platz…dieser Andreas war ein minderwertiges Schwein." [16]
  • Ein Leser von www.blick.ch meinte u.a.:
"Das Andreas Lubitz mit seinem Leben nichts mehr anfangen kann, ist mir egal und wenn er Selbstmord begehen will ist das seine Sache. Aber, dass er andere Menschen mithineinzieht, ist das ein Zeichen seiner egoistischen von Minderwertigkeit gespickten Inhaltlich leeren Lebens. Für Rechtfertigungen auch welcher Art gibt es hier keinen Platz…dieser Andreas war ein minderwertiges Schwein." [17]
  • Auf www.politikforen.de meinte ein weiterer Kommentator u.a.:
"Genau da haben meine Frau und ich auf Hochzeitsreise 2007 ein Foto von uns aufnehmen lassen. Und der Arsch kommt auch noch aus dem Nachbarlandkreis. Mann, Mann Mann. Ich hab schon immer Westerwaldkreislern mißtraut." [18]
  • Ein anderer Leser meinte:
"Es gibt auch unter uns ein Kontingent an Vollidioten, Gestörten und Untermenschen. (...) Die Chancen das der Typ eine lebensmüde Drecksau war, der es scheißegal gewesen ist das da noch 149 andere mit draufgehen, ist einfach zu hoch." [19]

3 Was gegen ihn als Täter spricht

Möglicherweise möchte man ein technisches Versagen vertuschen. Es ist daher leichter einer Person alles in die Schuhe zu schieben, die sich nicht mehr wehren kann. Es geht um soviel Geld. Die Aussage, dass eine vollständige Pulverisierung des Flugzeuges vorliegt, widerspricht möglicherweise der offiziellen Erklärung, dass der Co-Pilot den Absturz absichtlich herbei geführt habe. Anonymous vermutet vergiftete Kabinenluft im Bereich des Piloten. Es wird ein Fehler bei der französischen Air Traffic Control vermutet.

Laut einigen Quellen hätte der Pilot die Tür ohne weiteres öffnen können, der Türcode ist demnach nicht zum anleuten. Wie wäre es denn, wenn beide rausgehen würden und dann nicht mehr in Cockpit kämen?[20]Es sind möglicherweise auch giftige Triebwerksgase in die Kabine gelangt und damit zur Ohnmacht der Copiloten gekommen.[21]Möglicherweise hat der Staatsanwalt somit eine Lösung erschaffen, welche Airbus und die „Billigfliegerei“ komplett aus der Verantwortung zieht.

Was auch bist heute ungeklärt ist, ist die Frage der Öldämpfe in Cockpit von Germanwings A320. [22]

4 Links und Quellen

4.1 Siehe auch

4.2 Weblinks

4.2.1 Bilder / Fotos

4.2.2 Videos

4.3 Quellen

4.4 Literatur

4.5 Naviblock

4.6 Einzelnachweise

  1. Germanwings Plane Crash Investigation. In: New York Times online. The New York Times Company, 2015-03-26. Abgerufen am 6. April 2015. (en)
  2. Andreas Lubitz: Wer war der Co-Pilot von Flug 4U 9525? In: Augsburger Allgemeine, 26. März 2015.
  3. Portrait bei Spiegel
  4. http://www.berliner-kurier.de/panorama/er-liess-den-airbus-abstuerzen-so-gedenkt-der-fliegerverein-lsc-westerwald-dem-co-pilot-----von-flug-4u9525,7169224,30224966.html
  5. http://www.spiegel.de/panorama/germanwings-absturz-co-pilot-steuerte-die-ungluecksmaschine-in-den-letzten-minuten-a-1025713.html
  6. http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/germanwings-flug-4u9524-warum-war-die-crew-so-machtlos-40308982.bild.html
  7. http://www.focus.de/panorama/welt/live-ticker-germanwings-flug-4u9525-staatsanwalt-co-pilot-hat-das-flugzeug-absichtlich-abstuerzen-lassen_id_4572264.html
  8. [1]
  9. [2]
  10. [3]
  11. [4]
  12. [5]
  13. [6]
  14. [7]
  15. [8]
  16. [9]
  17. [10]
  18. [11]
  19. [12]
  20. Anonymous.Kollektiv bei Facebook.com
  21. Germanwings: Was uns verschwiegen wird info.kopp-verlag.de von Udo Ulfkotte
  22. [http://www.austrianwings.info/2015/02/offenbar-oeldaempfe-in-cockpit-von-germanwings-a320/


5 Andere Lexika