Alberto Hemsi

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.


Profil.png Profil: Hemsi, Alberto
Persönliche Daten
27. Juni 1898
im türkischen Casaba'
8. Oktober 1975
Paris


Alberto Hemsi (* 27. Juni 1898 im türkischen Casaba; [1] [2] gest. 8. Oktober 1975 in Paris[3]) war ein jüdischer Komponist und bedeutender Erforscher und Sammler sephardischer Volksmusik.

1 Vita und Werk[Bearbeiten]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]

  • Esther Fintz Menasce: Alberto Hemsi and his Coplas Sefardies; in Jewish Folklore and Ethnology Review, Band XV, Nr. 2, 1993, Seite 62 bis 69
  • Edwin Seroussi: New Directions in the Music of the Sephardic Jews; in Ezra Mendelsohn (Hrsg.): Studies in Contemporary Jewry, Band IX: Modern Jews and Their Musical Agendas, Oxford University Press, 1993, Seite 66 bis 69

3 Andere Wikis[Bearbeiten]

3.1 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anm.: Der Ort heißt heute Turgutlu und liegt östlich von Izmir
  2. Samuel Milligan: Nine Sephardic Songs - Arranged for Voice and Harp, Wings Press, San Antonio, 2015, S. XI
  3. www.geni.com

4 Hinweis zur Verwendung[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde exklusiv für die Pluspedia geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.