Adolf Erdoğan

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolf Erdoğan ist der satirische[1] Name für den Führer eines Großtürkischen oder Osmanischen Reiches.

Der Name entstand aufgrund verschiedener Berichte in den Medien, bei denen die Personen Adolf Hitler und Recep Tayyip Erdoğan in einem Zusammenhang dargestellt wurden. So berichtete die österreichische Kronen-Zeitung im Januar 2016: „Erdogan lobt Nazi-Herrschaft unter Adolf Hitler.“[2] Viele Türken würden inzwischen begeistert rufen:

„tek halk, tek imparatorluk ve tek lider!“

(auf deutsch: Ein Volk, ein Reich, ein Führer)

1 Ähnlichkeiten zwischen Erdoğans Herrschaft und der NS-Diktatur[Bearbeiten]

Die Übereinstimmungen zwischen Erdoğans Herrschaft und Hitlers NS-Regime sind nicht zu übersehen:

  • Ebenso wie Adolf Hitler betreibt Erdoğan die Gleichschaltung der Presse. Zeitungen werden zensiert und auch verboten sowie unliebsame Journalisten unter konstruierten Vorwänden verhaftet und ohne Verhandlung inhaftiert.
  • Erdoğan betreibt wie Hitler eine umfassende Säuberungsaktion in Verwaltung, Schul- und Hochschulwesen sowie Militär. Tausende von Menschen wurden entlassen und/oder verhaftet.
  • Erdoğan hat sich ebenso wie Hitler per Dekret quasi diktatorische Vollmachten als Präsident verschafft und lässt sich als Führer feiern.
  • Ebenso wie im NS-Regime hat Erdoğan viele Vertreter der politischen Opposition verhaften lassen.
  • Die Justiz ist unter Erdoğan ebenso gleichgeschaltet wie im NS-Staat. Dem Staat und Führer Erdogan treu ergebene und willfährige Richter beugen das Recht und verurteilen Gegner des Erdogan-Regimes.
  • Erdoğan betreibt ebenso wie Hitler eine rassistische Politik. Er fördert das ethnische Türkentum und versucht ethnische und religiöse Minderheiten wie z.B. die Kurden physisch auszulöschen.
  • Außerdem möchte Erdoğan die unter den Nazis gültige Todesstrafe in der Türkei wieder einführen.
  • Erdoğan regiert ebenso wie Hitler mittels permanenter Notstandsgesetzgebung, was ihm die Missachtung demokratischer Gesetze und der Menschenrechte ermöglicht.
  • Ebenso wie zu Anfang der NS-Diktatur zeigt die demokratische Welt Erdoğan nicht seine Grenzen auf. Man empfängt ihn fröhlich als Staatsgast, betreibt Handel mit der Türkei und stattet die türkische Diktatur noch mit deutschem Militärgerät aus. Erdoğan darf sich genauso wie Hitler bei der Olympiade in Berlin der Welt als gnädiger und liberalter Herrscher präsentieren und wird von westlichen Politikern hofiert.
  • Erdoğan selber bewundert Hitler und seine Diktatur. In einem Interview meinte er, dass das Hitler-Regime ein Beispiel eines gut funktionierenden Präsidialsystems gewesen sei.[2]

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Bilder[Bearbeiten]

4 Siehe auch[Bearbeiten]

Erdogan bei Stupidedia

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sultan Erdogan hat uns bei den Eiern, Titel der ZDF heute-show am 20. Mai 2016
  2. 2,0 2,1 Erdogan lobt Nazi- Herrschaft unter Adolf Hitler

6 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Adolf Erdoğan) vermutlich nicht.