Yael Dayan

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yael Dayan crop PP.jpg

Yaël Dayan, geboren am 12. Februar 1939, ist eine israelische Politikern und Autorin. Sie war von 1992 bis 2003 Mitglied der Knesset. Aktuell gehört sie dem Tel Aviv City Council an. [1] Sie ist die Tochter von Moshe Dayan.

1 Leben

Der biblische Prinz Jonathan und David (ca. 1300 n. Chr.). Sie werden in einigen Texten als männliche Geliebte beschrieben So steht in dem Buch Leben von Edward II. (ca. 1326 n. Chr.):
„In der Tat erinnere ich mich, gehört zu haben, dass ein Mann so andere liebte. Jonathan geschätzter David, Achilles liebte Patroklos.“

Nach ihrer Kindheit studierte sie internationale Beziehungen an der Hebräischen Universität Jerusalem. Einen literarischen Namen machte sie sich im Sechs-Tage-Krieg. Für die Partei der Arbeit wurde sie 1992 in die Knesset gewählt. Neben vielen internationalen Projekten beschäftigte sie sich mit den sexuellen Minderheiten. Internationales Aufsehen erregte sie mit der Aussage, David und Jonathan seien homosexuell. Die Rede vor der Knesset die die Kenntnis dieses Gerüchtes von ihr bestätigte, lautete folgendermaßen.: Sie zitierte die betreffenden Verse im zweiten Buch Samuel 1,26 aus dem Tanach (AT) wobei David den Totengesang für seinen toten Freund hielt, sie interpretierte dies als ein Indiz für die Homosexualtiät. Es brachen wilde Tumulte aus. Zumeist wird immerhin davon ausgegangen, dass David bisexuell gewesen sein könnte.[2]


Siehe auch David und Jonathan

2 Belege

  1. In conversation with Yael Dayan
  2. [http://books.google.de/books?id=dtemMsieS6gC&pg=PA105&dq=David+und+Jonathan+homosexuell&hl=de&sa=X&ei=QKMTT_2cHZGksgb5xqnIDQ&redir_esc=y#v=onepage&q=David%20und%20Jonathan%20homosexuell&f=false Roland Gradwohl S. 105 in 77 Fragen zwischen Juden und Christen von Nathan Peter Levinson,Frauke Büchner,Vandenhoeck & Ruprecht]
Profil.png Profil: Dayan, Yael
Beruf Autorin und Politikerin
Persönliche Daten
1939
Nahalal