Vjekoslav Katusin

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vjekoslav Katusin (* 28. Oktober 1983 in Mainz) ist ein kroatischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Biografie

1.1 Jugend

Vjekoslav Katusin ist der Sohn des Maurers Marko Katusin und dessen Frau Jela Katusin. Im Alter von einem Jahr ging Vjekoslav mit seiner Mutter und seinem drei Jahre älteren Bruder Dalibor nach Kroatien, in das Heimatland seiner Eltern. Bis zu seinem fünften Lebensjahr lebte er in Draz, wo er die erste Klasse der Grundschule besuchte. Nach dem ersten Schuljahr kehrte er mit seiner Mutter und seinem Bruder nach Deutschland zurück, um dort seinen Vater zu besuchen. Nach Ausbruch des Krieges zwischen Serbien und Kroatien blieb ihm eine Rückkehr nach Kroatien verwährt. Nach Beendigung der Grundschule in Mainz-Laubenheim, wechselte Katusin auf die Ludwig-Schwab-Schule und anschließend auf die Friedrich-Ebert-Schule in Mainz-Weisenau.

1.2 Leben

Nach Ende der Schulzeit erlernte Vjekoslav bei der Firma Ratio Bauträger GmbH den Beruf des Maurers. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete er ein halbes Jahr in der Firma, ehe diese Konkurs anmelden musste. Nach diversen Gelegenheitsjobs entschied sich Vjekoslav im Jahr 2004 für eine Ausbildung zum Vermögensberater, wo er bis März 2006 sein Geld verdiente.

1.3 Karrierebeginn

Im Alter von 12 Jahren begann Katusin von einer Karriere als Schauspieler zu träumen. Besonders Filme mit Bud Spencer und Bruce Willis begeisterten ihn. Im Juni 2006 wurde sein Wunsch schließlich wahr. Bei der Premiere des Films „Ab durch die Hecke“ lernte Katusin Bruce Willis kennen. Kurze Zeit später flog er nach Rom, um nach seinem großen Idol Bud Spencer Ausschau zu halten. Schließlich durfte er auch den Italo-Star kennenlernen. Angetrieben von dem Wunsch in Bud Spencers Fußstapfen zu treten ließ sich Katusin bei einer Casting-Agentur registrieren. Im November 2006 bekam er schließlich seine erste Rolle im Film „Stuntmen“. Weitere Gastauftritte im Kinofilm „Superhelden – Hasenbrot und Waldgeflüster“ sowie im Spielfilm „Blood Wars“ folgten. Dann entschied sich Katusin eine eigene Filmproduktionsfirma zu gründen. Am 18. Oktober 2007 eröffnete er „Katusin Film Production“. Bereits zwei Tage später drehte er seinen ersten Film „Live Fast and Die Young“, zudem er zuvor das Drehbuch in nur 7 Stunden geschrieben hatte. Katusin war hier nicht nur als Autor, sondern auch als Schauspieler und Regisseur tätig. Das Budget in Höhe von 5.000 Euro verdiente er sich zuvor durch diverse Jobs bei einer Zeitarbeitsfirma. Am 15. Dezember 2007 feierte der Film Premiere in Mainz. Nur zwei Tage später schrieb Katusin bereits sein zweites Drehbuch zum Film „Der letzte Coup“. Nach vierwöchigen Dreharbeiten lief dieser erfolgreich an. Vjekoslav Katusin lernte in dieser Zeit neben Hollywoodstar Sylvester Stallone u. a. auch Rapper 50 Cent, die Schauspielerin Jeanette Biedermann sowie die Comedians Ralf Schmitz, Bernhardt Hoecker und Otto Waalkes kennen. Zudem begegnete Katusin Regisseur Uwe Boll, der ihm 2009 eine Rolle als Boxmanager im Film „Max Schmeling“ verschaffte. Seit Oktober 2009 plant Katusin seinen ersten großen Kinofilm mit dem Titel „Mafia – Farewell to the Godfather“. Hierzu hat Vjekoslav Katusin nicht nur das Drehbuch geschrieben, sondern wird auch wieder als Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent des Films agieren. Der Beginn der Dreharbeiten ist für ende Oktober 2011 vorgesehen. Es wirken u. a. die Schauspieler Franco Nero, John Rhys-Davies, Michael Madsen, Tom Sizemore und Günther Kaufmann mit. Außerdem will Katusin die Schauspieler Lou Ferrigno, Nick Dong-Sik, Gerard Barray sowie Romina di Lella und Werner Daehn gewinnen. Premiere feiert der Kinofilm voraussichtlich Ende des Jahres 2012 in Deutschland.

2 Filmografie

  • 2007: Stuntmen - der Film[1]
  • 2007: Blood Wars
  • 2007: Superhelden - Hasenbrot und Waldgeflüster[2]
  • 2007: Live Fast and Die Young (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent, Schauspieler)[3]
  • 2010: Max Schmeling[4]
  • 2010: Bloodrayne: The Third Reich[5]
  • 2011: Blubberella (als Schauspieler)[6]
  • 2012: Mafia - Farewell to the Godfather (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent, Schauspieler)

3 Weblinks

4 Einzelnachweise

  1. imdb.com: Stuntmen - Der Film
  2. imdb.com: Superhelden - Hasenbrot und Waldgeflüster
  3. ofdb.de: Live Fast and Die Young
  4. imdb.com: Max Schmeling
  5. imdb.com: Bloodrayne: The Third Reich
  6. imdb.com: Blubberella



5 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Filmproduction2012 angelegt am 22.03.2010 um 20:27,
Alle Autoren: Giftmischer, Ben Ben, Kein Einstein, Symposiarch, Filmproduction2012, Ahellwig, Schlesinger, Exportieren, Woehlecke, Eingangskontrolle

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway