Susanne Wendland

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Susanne Wendland (* 18. Februar 1977 in Rudolstadt) ist eine deutsche Politikerin und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft. Für die Bremer Grünen war sie bis Mai 2017 sozialpolitische Sprecherin.

Wendland erlebte als Zwölfjährige die Wende 1989 beim Widerstand auf der Straße. Als die Grenzen geöffnet wurden, zog sie mit ihrer Mutter nach Bremerhaven-Lehe. Dort machte sie ihr Abitur am Geschwister Scholl-Gymnasium. Bei der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft (BLG) absolvierte sie eine Berufsausbildung zur Speditionskauffrau und war als Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung der BLG sowie bei der ÖTV-Jugend in Bremen aktiv.

Sie studierte Politikwissenschaft und Sozialpädagogik an der Universität Bremen und wohnt seit 2009 im Bremer Stadtteil Neustadt. Zur Bürgerschaftswahl in Bremen am 26. Mai 2019 tritt sie als Spitzenkandidatin der Partei Bündnis Grundeinkommen an.[1]

1 Andere Lexika





2 Einzelnachweise

  1. Bündnis Grundeinkommen stellt Spitzenkandidatin für Bremen vor, Bericht im Weser-Kurier vom 10. August 2018