Stefan Platte

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Platte, Stefan
Namen Platte, Stefan Friedrich
Beruf deutscher Komponist
Persönliche Daten
15. April 1972
Hamm-Heessen


Stefan Platte (* 15. April 1972 in Hamm-Heessen) ist ein deutscher Komponist.

1 Kompositionsstil

Nach einer Findungsphase beschäftigt sich Platte seit 2005 mit der kompositorischen Auseinandersetzungen bzgl. Intervallkonstellationen. Diese werden im Zuge der Verarbeitung zu Klangkomplexen und melodischen Fragmenten teils polymetrisch überlagert. Er bedient sich u.a. Methoden der Zwölftontechnik und der Minimal Music, ohne diese aber konsequent zu verfolgen. Im Vergleich zur Ersteren stehen bei Platte nicht die zwölf Töne im Vordergund, sondern gewisse Intervallkonstellationen, die gleichwohl eine Zwölftönigkeit ergeben können. Daraus resultiert eine strukturierte Klangdichte, die an Anton Webern erinnern mag. Der Vergleich zur Minimal Music äußert sich in einer häufigen Beschränkung des Tonmaterials, so dass mittels Permutationen, Spiegelungen und weiteren Manipulationstechniken kleine Intervall-Klang-Komplexe geschaffen werden.

Oftmals sind die Kompositionen von einer humanistischen Grundanschauung geprägt. Daraus erwächst ein philosophisch-moralischer Anspruch seiner Werke. So werden z.B. in der Komposition "... in Zweitracht" zwei verschiedene Ensembles durch gleiches Tonmaterial vereint.

Geprägt wurde Platte u.a. durch die Personalstile der Komponisten Goffredo Petrassi, Ennio Morricone, Krzysztof Penderecki, Alfred Schnittke, György Ligeti.

2 Werkauswahl

  • La Battaglia di Aracoeli für sinfonisches Blasorchester (1995)
  • Der Panther für gemischten Doppelchor (1995)
  • Suspiratio für Kammerensemble (2005)
  • Invocazione (Anrufung) für Kammerensemble (2005)
  • Perpetuum Mobile für Kammerensemble (2007)
  • L'ultima ricerca? für Kammerensemble (2007)
  • Fluktuation für Kammerensemble und angewandte Wellenfeldsynthese (2008)
  • ... in Zweitracht für Sinfonieorchester und Big-Band (2008)
  • Genes...is für Kammerensemble (2009)

3 Preise

  • 1995 Siegertitel des vom Sauerland-Musikverlag bundesweit ausgeschriebenen Kompositionswettbewerbs für Blasorchester
  • 2008 Carl-von-Ossietzky-Förderpreis

4 Uraufführungen

  • La Battaglia di Aracoeli, 3. Mai 1997
  • ... in Zweitracht, 29. Januar 2010

5 Weblinks


6 Init-Quelle