Rapefugee

Aus PlusPedia
(Weitergeleitet von Rapefugees)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rapefugee ist ein Kofferwort aus den beiden englischen Begriffen refugees (Flüchtlinge) und rape (rauben, vergewaltigen). Bei dieser Wortschöpfung handelt es sich um eine Anspielung auf die sexuellen Übergriffe zu Silvester 2015/16 2015/2016 in Köln.

1 Hetze

Die mutmaßlichen Täter stammen hauptsächlich aus nordafrikanischen Staaten. Darunter dürften nicht sehr viele gläubige Muslime gewesen sein, weil die Täter stark alkoholisiert waren. [1]Laut dem Imam Sami Abu-Yusuf trügen die Opfer aufgrund ihrer "freizügigen" und "unsittlichen" Bekleidung Mitschuld an den Übergriffen.[2]

Dazu gibt es auch den Spruch „Rapefugees not welcome“ in Anlehnung an den Slogan „Refugees welcome“. Es gibt Mutmaßungen, wonach dieser Spruch von der fremdenfeindlichen Parole „Refugees not welcome“ abgeleitet wurde.[3]

Der Pegida-Hauptinitiator Lutz Bachmann hat sich in einem Video mit einem T-Shirt mit dem Slogan gezeigt. Dagegen hat der Leipziger Rechtsanwalt Jürgen Kasek, der Vorsitzender des sächsischen Landesverbandes von Bündnis 90/Die Grünen ist, Strafanzeige erstattet. Er meint u.a.:

"Das ist keine Satire. Das ist Volksverhetzung" [4]

Andere oder ähnliche Hashtags zu diesem Thema sind #krimigrant, #fickilant, #krimigrantenraus' oder #Fickificki.

2 Realtiät

Rechte Hetzseiten unterstellen Flüchtlingen massenhafte Vergewaltigungen. Dabei halten sogar Kritiker der deutschen Flüchtlingspolitik, wie Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), die Darstellungen für übertrieben. "Die Behauptung, dass Eingewanderte haufenweise Frauen vergewaltigen, ist einfach nur Unsinn", erklärt Wendt. Zwar gebe es eine kleine Minderheit an Zugewanderten, die mit Sexualstraftaten auffällig werden. Das sei "natürlich ein Problem". Doch die Opfer seien "vor allem die Bewohnerinnen der Flüchtlingsheime". Das sei nicht "weniger schlimm", aber die Gefahrenlage der einheimischen Bevölkerung steige eben - anders als mitunter behauptet - durch diese Fälle nicht an. [5]


3 „Rapefugees“ bei Twitter

"Noch mehr #Vergewaltigung als in #Schweden gibt's nur in #Lesotho." Deutschland holt auf, keine Sorge! #rapefugees.[6]

4 Links und Quellen

4.1 Siehe auch

4.2 Weblinks

4.2.1 Bilder / Fotos

4.2.2 Videos

4.3 Quellen

4.4 Literatur

4.5 Naviblock

4.6 Einzelnachweise

  1. http://www.stern.de/gesundheit/medikamente-fuer-muslime--schwein-oder-alkohol-koennen-problematisch-sein-6622246.html
  2. http://www.bild.de/regional/koeln/sex-uebergriffe-silvesternacht/imam-gibt-frauen-mitschuld-an-sex-taten-44243172.bild.html
  3. Unbelegte Aussage
  4. "Rapefugees not welcome" - Anzeige gegen PEGIDA-Chef Lutz Bachmann
  5. https://www.huffingtonpost.de/2017/10/11/fluchtling-vergewaltigung-deutschland-zahlen-fakten_n_18234276.html
  6. status/689954309245669380 bei Twitter


5 Andere Lexika





Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway