Puppenmord

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche











Filmdaten
Deutscher TitelPuppenmord
OriginaltitelWilt
ProduktionslandGroßbritannien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1989
Länge92 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieMichael Tuchner
DrehbuchAndrew Marshall
David Renwick
ProduktionBrian Eastman
MusikAnne Dudley
KameraNorman G. Langley
SchnittChris Blunden
Besetzung


Puppenmord ist ein Film basierend auf der Romanvorlage von Tom Sharpe.

1 Handlung[Bearbeiten]

In dem Film spielen der frustrierter Berufslehrer Henry Wilt und Inspektor Flint die Hauptrollen.
Henry wird von seiner Frau Eva, seinen Schülern und seinen Vorgesetzten klein gehalten.
Der Inspektor sehnt sich nach einem beruflichen Aufstieg und hat einen Kollegen, dem scheinbar alles gelingt. Dadurch sinkt er tief in einen Sumpf des Übereifers, aus dem er selber nicht mehr rauskommt.

Als die Frau des Berufslehrers verschwindet, wird er verdächtigt sie umgebracht zu haben und ihre Leiche in einem Rohr, das mit Beton ausgefüllt wurde, entsorgt zu haben.
Er beteuert seine Unschuld und das Opfer einer fiesen Intrige geworden zu sein. Im Beton sei ein Gummipuppe.

Der Film beginnt mit einer etwas unglücklichen Begegnung zwischen Wilt und Flint wo er ihn bei einem polizeilichen Einsatz mit einem Einkaufswagen aus dem Gefecht setzt, weil er glaubt der Polizist sei ein Räuber.

Ab da spielt der Film in der Gegenwart und zeigt die Verhöre und die kriminalistischen Untersuchungen. Der Film blendet immer wieder in den Erzählungen des Henrys in den Tag und die Nacht, in der der scheinbare Mord geschehen ist.

2 Auffälliges[Bearbeiten]

3 Titellied[Bearbeiten]

Das Titellied lautet Love Hurts und wird laut Abspann von Leo Sayer gesungen.

4 Weblinks[Bearbeiten]



5 Andere Lexika[Bearbeiten]