Pharisäer

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pharisäer (hebräisch פְּרוּשִׁים peruschim = ‚Abgesonderte‘, lateinisch pharisæ|us, -i) waren eine religiöse und politische Schule im antiken Judentum. Sie bestanden während der Zeit des zweiten Jerusalemer Tempels und waren nach dessen Zerstörung 70 n. Chr. eine bedeutende überlebende jüdische Strömung.

Im Neuen Testament wurden Vertreter der Pharisäer als Heuchler kritisiert und herabgewürdigt.

Andere Lexika[Bearbeiten]