MI6

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MI6
Kategorie
Slogan Weniger ist mehr.
Beschreibung Kurzartikel auf PlusPedia
Weiterführende Infos Webseite des MI6
Bild zum Thema
MI6 Logo

Der MI6 (eigentlich SIS für "Secret Intelligence Service") ist einer von mehreren britischen Geheimdiensten. Er ist auch Schauplatz der fiktiven Filme James Bond. James Bond ist im Film ein Agent des Secret Service, erst in späteren Filmen taucht der Name MI6 auf. Anders als in den Filmen gibt es im echten MI6 keine „Doppel-Null Abteilung“. Allerdings durften für diese Filme erstmals Außenaufnahmen des Gebäudes gemacht werden, in dem der Geheimdienst seinen Sitz hat.

Der SIS gilt zusammen mit der amerikanischen CIA, dem israelischen Mossad und dem russischen FSB (ehemals KGB) als einer jener Auslandsnachrichtendienste mit den bestqualifizierten und erfolgreichsten Agenten. Die Abkürzung MI6 steht nur für eine Abteilung, und zwar für die Military Intelligence - Section 6. Direktor des Dienstes ist seit November 2014 Alex Younger. Um die Personalien des MI6 gab es jedoch traditionell immer Verwirrspiele, lange wurde sogar die Existenz des Dienstes geleugnet.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Vorläufer des heutigen Nachrichtendienstes ist das Secret Service Bureau, das im Jahre 1909 gegründet wurde. Im Laufe der Zeit entstanden die einzelnen Abteilungen, die mit Buchstaben und Ziffern bezeichnet wurden. Vor und während des Zweiten Weltkrieges soll der SIS mit der Gestapo zusammengearbeitet haben, um gegen Kommunisten vorzugehen.[1] Offiziell bekannt wurde der SIS durch ein Gesetz aus dem Jahre 1994. Seit 1995 ist der Hauptsitz in London. Im Jahre 2015 hatte der SIS rund 2500 festangestellte Mitarbeiter.

2 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keith Jeffery: MI6: The History of the Secret Intelligence Service, 1909–1949. London, Bloomsbury 2010. ISBN 978-0-7475-9183-2, Seite 295 ff.