Landschaft bei Riva am Gardasee (Gemälde von Camille Corot)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bild Landschaft bei Riva am Gardasee von Camille Corot
Landschaft bei Riva am Gardasee ist ein Gemälde des berühmten französischen Künstlers Camille Corot aus dem Jahr 1835.

1 Näheres zum Werk[Bearbeiten]

  • Corot schuf das Bild im Jahr 1835.
  • Es ist mit Ölfarben auf Leinwand gemalt.
  • Die Maße sind 98,6 x 141,5 Zentimeter.
  • Das Bild zeigt ein Boot auf dem Gardasee. Rechts und links ist das Ufer zu sehen. Rechts befindet sich ein in den Fels gehauener Altar.
  • Hajo Düchting schreibt zu dem Bild u.a.:
"Welche Ruhe geht von diesem Bild von Corot aus! (...) Die schweren, kubischen Formen der Felsen umlagern den in der Abendsonne glänzenden See und ziehen den Blick wie durch ein Nadelöhr auf sehr fein abgestufte Felsen im Hintergrund." [1]
  • Das Bild befindet sich in der Neuen Pinakothek in München.

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]

2.5 Naviblock[Bearbeiten]

2.6 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hajo Düchting: Bildkomposition, Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH, Ravensburg, 1990, S. 28

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Landschaft bei Riva am Gardasee (Gemälde von Camille Corot)) vermutlich nicht.