Karl Rabeder

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Karl Rabeder" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Karl Rabeder
Persönliche Daten
1963
'


Karl Rabeder (* 1963) ist gelernter Lehrer und österreichischer Millionär, der seine Millionen verschenkt.

1 Vita[Bearbeiten]

1.1 Privates[Bearbeiten]

1.2 Zitate[Bearbeiten]

  • "Für Glück ist Geld hinderlich."

1.2.1 Mitgliedschaften[Bearbeiten]

1.2.2 Ehrungen[Bearbeiten]

1.3 Ausbildung[Bearbeiten]

1.4 Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Mit 32 Jahren hatte Rabeder seine erste Million mit einer Firma für Kunsthandwerk verdient, die ihm ursprünglich nur sein Studium finanzieren sollte. Bald liefen die Geschäfte so gut, dass er sein Zweitstudium (Bestriebswirschaft) an den Nagel hängte und 20 Jahre lang als erfolgreicher Unternehmer tätig war. Nach einem Luxusurlaub, bei dem er erlebte, wie Personal und Gäste nur schauspielerten und etwas anderen scheinen wollten als sie waren, kam er zum Schluss, dass ihn Vermögen und Luxus nicht glücklich machte und entschloss sich, sich zukünftig auf die wahren Werte zu besinnen und sein Vermögen an gemeinnützige Organisationen zu verschenken. Er plant, in Zukunft in einer kleinen Wohnung in Innsbruck neben den Wohnkosten mit einem Haushaltsbudget von 1.000 Euro im Monat auszukommen.

Nach Recherchen des Magazins Stern ist es mit der Gutherzigkeit dann doch nicht so weit her: "Die einzige Spende, die wirklich feststeht, beläuft sich auf 14.886,20 Euro verteilt auf die drei gemeinnützigen Vereine "Licht ins Dunkel", "Vinzenzgemeinschaft Tirol" und "S.O.S. Kinderdorf". Gerade mal 0,7 Prozent der Verlosungssumme. 643.000 Euro gingen für Gebühren, Rechtsanwaltskosten, PR-Büros und andere "Nebenkosten" drauf. 745.000 Euro flossen in die Tilgung der Hypotheken auf die Villa. Die Tilgung war zuvor angekündigt, aber nicht die gewaltige Höhe. Und dann war da noch der Teil von Rabeders Firma, den er nicht verkauft hatte, und der 890.000 Euro Verbindlichkeiten aufwies", siehe Quellenangabe.


2 Auftritte[Bearbeiten]

3 Links und Quellen[Bearbeiten]

3.1 Siehe auch[Bearbeiten]

3.2 Weblinks[Bearbeiten]

3.3 Quellen[Bearbeiten]

  • Spiegel - "Ich möchte, dass nichts übrig bleibt"
  • Stern - "Der Nicht-ganz-so-Gutmensch"

3.4 Literatur[Bearbeiten]

Der wahre Karl Rabeder - alles andere als ein "Gutmensch" http://www.stern.de/panorama/karl-rabeder-der-nicht-ganz-so-gutmensch-1802715.html

3.5 Einzelnachweise[Bearbeiten]



4 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Karl Rabeder) vermutlich nicht.