Josef Kronawitter

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Josef Kronawitter" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Profil.png Profil: Kronawitter, Josef
Persönliche Daten
'
'
15. April 2010
bei Baghlan


Josef Kronawitter (* ; gest. 15. April 2010 bei Baghlan) war ein deutscher Soldat, der im Jahr 2010 im Einsatz für Deutschland fiel.

1 Vita

1.1 Privates

1.1.1 Mitgliedschaften

1.1.2 Ehrungen

1.1.3 Zitate

1.2 Ausbildung

1.3 Beruflicher Werdegang

  • Er diente seit 1997 bei der Bundeswehr. Seit 2004 war er Berufssoldat.
  • Er hatte zuletzt den Rang eines Hauptfeldwebels.
  • Dubnicki war in Ingolstadt stationiert.
  • Er war Pioniertauchfeldwebel und Taucheinsatzleiter, und arbeitete als als Kampfmittelräumer in der 1. Kompanie des Gebirgs-Pionierbataillons 8. [1]
  • Im Jahr 2010 kämpfte er im Gebirgspionier­bataillon 8 in Afghanistan für einen friedlichen Neuaufbau des Landes.
  • Am 15. April 2010 geriet eine aus afghanischen, deutschen und belgischen Soldaten bestehende Patrouille im Raum Baghlan in einen Hinterhalt. Ein gepanzertes Fahrzeug vom Typ Eagle IV wurde nahe einer Brücke von Aufständischen mit einer Sprengfalle zerstört. Dabei kamen drei deutsche Soldaten ums Leben. Einer der Gefallenen war Josef Kronawitter.

1.3.1 Veröffentlichungen

2 Auftritte

3 Links und Quellen

3.1 Siehe auch

3.2 Weblinks

3.2.1 Bilder / Fotos

3.2.2 Videos

3.3 Quellen

3.4 Literatur

3.5 Naviblock

3.6 Einzelnachweise

  1. Infos auf www.bdpi.org

4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Josef Kronawitter) vermutlich nicht.