Jacchino Massarano

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Israel.svg.png Achtung! Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.

Jacchino Massarano (auch Isachino [1] bzw. Massarani) war ein jüdischer Lautenspieler, Sopranist, Tänzer und Ballettmeister, [2] der im letzten Viertel des 16. Jahrhunderts an den Höfen von Mantua und Ferrara wirkte. [3]

Die Geburts- und Todesdaten von Jacchino Massarano sind nicht bekannt. Was man über ihn weiß beruht auf Aufzeichnungen des herzoglichen Hofes von Mantua. 1581 wurde ihm anlässlich der Hochzeit von Vincenzo I. Gonzaga mit Margherita Farnese die Sorge für einige Tänze übertragen, die im Stück Ingiusti sdegni von Bernardo Pino de Cagli vorgeführt werden sollten. Im Januar 1584 Jahres wurde er mit der musikalisch-tänzerischen Gestaltung eines Hoffestes zu Ferrara betraut, wo sich Vincenzo I. damals aufhielt. [4] Nach Rechnungen der Hofes von Mantua aus dem Jahr 1589 war Jacchino Massarano - hier bezeichnet als Isachina della Profeta hebreo Massarano - einer von drei männlichen und zwei weiblichen am Hof von Mantua beschäftigten Sängern. [5] 1591 war er an den Vorbereitungen zu einer Vorstellung des Pastor fido von Giovanni Battista Guarini beteiligt. [6] Am 26. November 1591 schrieb der Hofsekretär Annibale Chieppio, dass er Jacchino Massarano mit der Inszenierung des Balletts beauftragt habe. Darin bezeichnet er ihn ausdrücklich als Jude:

"Ho incariato di nuovo ad Isachino hebreao la cura del baletto della Cieca, et fattigli haver giovani per il bisogno, et di consenso di suo padre si e richiamato da Ferrara il Campagnolo, senza il quale, tenendo egli la parte Silvio, malamenta si potevano esercitar gli altri. Restano ancora a far sentire la musiche loro ordinate, li SS. Giaches et Rovigo, i quali solecitaro secondo il bisogno." [7]

Im Dezember desselben Jahres schrieb er dann an Vincenzo I., dass nach Krankheit einiger an der Aufführung beteiligten und der einige Tage andauernden Abwesenheit von Jacchino Massarano die Arbeit an der Aufführung von vorne beginnen müsse. [8] Jacchino Massarano choreografierte u.a. mit dem jüdischen Schauspieler Leone de` Sommi Portaleone die Tänze für das 1591 aufgeführte Stück Favola boschereccia della nozze di Semiramide con Mennone. [9] 1605 war er Choreograph des Stückes Accessi de Amor von Niccolo Grassi, das an einem jüdischen Theater von Mantua aufgeführt wurde. Im darauffolgenden Jahr choreografierte er das Stück Delli Intreghi de Amor des italienischen Dichters Torquato Tasso. [10]

Jacchino Massarano scheint ein gesellschaftlich anerkannter und nicht unvermögender Mann gewesen zu sein: So wohnte Vincenzo I. am 13. Januar 1594 mit einem großen Gefolge einer im Hause von Jacchino Massarano stattfindenden Abendgesellschaft bei. [11] In einem Brief von Alfonsino Gonzaga heißt es dazu:

"La notte vendredi li 13 si faceva una vegia in casa di Isachino che canta il sobrano dove vi ando S.A. et molti altri cavag.ri et dame incogniti, et per la strettezza del locho fa forzza urtarsi l`un ll`altro, et se bene S.A. era spinto non diceva cosa alcuna ..." [12]

Jacchino Massaranos Sohn Abraham Massarano wurde Historiker und Schriftsteller. [13] [14]

1 Literatur

  • Eduard Birnbaum: Jüdische Musiker am Hofe von Mantua von 1542-1628, Moriz Waizner & Sohn, Wien, 1893, Seite 12 und 13
  • Iain Fenlon: Music and Patronage in Sixteenth-Century Mantua, Cambridge University Press, 2008
  • Barbara Sparti: Jewish Dancing-Masters and "Jewish Dance" in Renaissance Italy (Guglielmo Ebreo and Beyond); in Jewish Folklore and Ethnology Review, Vol. 19/1-2, 1997

2 Siehe auch

3 Einzelnachweise

  1. Anm.: Die Verkleinerungsform von Isaac.
  2. Paul Nettl: Alte jüdische Spielleute und Musiker, Verlag Dr. Josef Flesch, Prag, 1923, S. 5
  3. Gianfranco Miletto: Glauben und Wissen im Zeitalter der Reformation - Der salomonische Tempel bei Abraham ben David Portaleone (1542-1612), Walter de Gruyter, 2015, S. 210
  4. Eduard Birnbaum: Jüdische Musiker am Hofe von Mantua von 1542-1628, Moriz Waizner & Sohn, Wien, 1893, S. 12 und 13
  5. William James Gibbons: Issues of voice range and transposition in Monteverdi`s Mantuan Madrigals
  6. Iain Fenlon: Music and Patronage in Sixteenth-Century Mantua, Cambridge University Press, 2008, S. 150 und 151
  7. Zitiert nach Warren Kirkendale: Emilio de' Cavalieri "gentiluomo romano" - His life and letters, his role as superintendent of all the arts at the Medici court, and his musical compositions, L.S. Olschki, 2001, S. 202
  8. Brief von Annibale Chieppio an Vincnzo I. vom 23. Dezember 1591 (nach Iain Fenlon: Music and Patronage in Sixteenth-Century Mantua, Cambridge University Press, 2008, S. 150)
  9. Barbara Sparti: Jewish Dancing-Masters and "Jewish Dance" in Renaissance Italy (Guglielmo Ebreo and Beyond); in Jewish Folklore and Ethnology Review, Vol. 19/1-2, 1997, S. 17
  10. Encyclopaedia Judaica, Band XIII / (Lif-Mek), 2. Aufl., Keter Publishing House Ltd., 2007, S. 667
  11. Eduard Birnbaum: Jüdische Musiker am Hofe von Mantua von 1542-1628, Moriz Waizner & Sohn, Wien, 1893, S. 12 und 13
  12. Zitiert nach Barbara Sparti: Jewish Dancing-Masters and "Jewish Dance" in Renaissance Italy (Guglielmo Ebreo and Beyond); in Jewish Folklore and Ethnology Review, Vol. 19/1-2, 1997, S. 22
  13. Encyclopaedia Judaica, Band XIII / (Lif-Mek), 2. Aufl., Keter Publishing House Ltd., 2007, S. 667
  14. Anm.: Von Abraham Massarano stammt u.a. das 1634 in Venedig erschienene Buch Ha-Galut ve- ha- Pedut, in dem er die Leiden der jüdischen Bevölkerung Mantuas während der Belagerung und Besetzung der Stadt in den Jahren 1629 und 1630 im Rahmen des Mantuanischen Erbfolgekrieges schildert.

4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Jacchino Massarano) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway