Hortus Deliciarum

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darstellung des Kampfes zwischen Gut und Böse im Hortus Deliciarum
Der Hortus Deliciarum ist eine mittelalterliche Enzyklopädie, die von Herrad von Landsberg, zwischen 1167 und 1195 Äbtissin des Klosters Hohenburg auf dem Odilienberg im Elsass, zur moralisch-theologischen Belehrung der Klosterfrauen verfasst wurde. Das Werk ist mit 344 Miniaturen illustriert und in lateinischer Sprache verfasst. Das Original ist 1870 bei der Belagerung von Straßburg während des Deutsch-Französischen Krieges 1870/1871 in der dortigen Universitätsbibliothek verbrannt. Allerdings sind Nachzeichnungen und ein inzwischen fast genauso wertvolles Faksimile von 1818 erhalten geblieben. Es ist die erste nachweislich von einer Frau geschriebene Enzyklopädie und stellt eine Zusammenfassung des gesamten Wissens der damaligen Zeit aus christlicher Sicht dar. Der lateinische Titel Hortus Deliciarum bedeutet ins Deutsche übersetzt „Garten der Köstlichkeiten“.