Hilfe:Bilder

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

1
Handbuch PlusPedia

Schreibfeder

Diese Seite erklärt, wie du Bilder, Grafiken und Karten in Artikel einfügst und platzierst.

2 Anordnung im Artikel[Bearbeiten]

Weil das Aussehen einer Webseite in erster Linie davon abhängt, wie sie der jeweilige Browser darstellt, und nicht, wie der Autor sie plant, soll bei Anordnung, Ausrichtung und Größe möglichst auf zu spezielle Vorgaben verzichtet werden.

MediaWiki kann automatisch Vorschaubilder (Thumbnails) erzeugen. Dazu fügt man den Zusatz thumb zwischen Dateiname und Beschreibungstext ein, zum Beispiel [[Datei:bildname.png|thumb|Text der Bildbeschreibung]]. Dabei erscheint das Bild jedoch im Text nicht immer in der gewünschten Größe. Mit dem Zusatz 300px wird die Darstellung des Bildes auf 300 Pixel festgelegt. Ob das die passende Darstellung ist, kann vor dem Speichern mit der Vorschaufunktion überprüft werden. Mit dem Zusatz links erscheint das Bild links, mit dem Zusatz rechts erscheint das Bild rechts innerhalb des Textes.

Auf mobilen Endgeräten gibt es den Effekt, dass mehrere Bilder, die am Anfang eines Artikels stehen, vor dem Text angezeigt werden. Daher ist es sinnvoll, die Bilder dort im Text zu plazieren, wo sie vom Zusammenhang her passen. Bei einigen Kombinationen der Zusatzparameter verschwindet die Bildunterunterschrift - auch das sollte immer mit der Vorschaufunktion überprüft werden.

3 Galerie[Bearbeiten]

Die Galerie eignet sich, um mehrere Bilder tabellarisch anzuordnen. Galerien mit mehr als vier Bildern sind jedoch nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Es empfiehlt sich, eine Galerie jeweils innerhalb eines Textabschnitts oder am Ende eines Artikels zu plazieren.

3.1 Standard[Bearbeiten]

Standardmäßig werden vier Bilder pro Zeile angeordnet.

<gallery>
  Datei:name xxx.png|Info-Text
  Datei:name xx2.png|Info-Text
  Datei:name xx3.png|Info-Text
  Datei:name xx4.png|Info-Text
 </gallery>

3.2 Bilder pro Zeile[Bearbeiten]

Mit dem Schlüsselwort perrow="..." kann angegeben werden, wie viele Bilder pro Zeile gezeigt werden sollen:

<gallery perrow="2">
  Datei:name xxx.png|Info-Text
  Datei:name xx2.png|Info-Text
  Datei:name xx3.png|Info-Text
  Datei:name xx4.png|Info-Text
</gallery>

3.3 Überschrift[Bearbeiten]

Mit dem optionalen Schlüsselwort caption lässt sich eine Überschrift einfügen: <gallery caption="Sendetürme">

3.4 Skalierung in Galerien[Bearbeiten]

Mit dem Schlüsselwort widths="..." wird die Breite, mit heights="..." die Höhe eines Bildes festgelegt. Das ist jedoch nur sinnvoll, wenn die Bilder verschiedene Höhen und Breiten haben wie zum Beispiel bei Hochhäusern, Sendetürme usw.

Das jeweils breiteste bzw. höchste Bild wird für die Galerie als Maßstab genommen, und die kleineren Bilder werden entsprechend angepasst. Kombinationen von heights und widths sind möglich.

<gallery widths="120" heights="300" perrow="5" caption="Sendetürme">
  Datei:name xxx.png|Info-Text
  Datei:name xx2.png|Info-Text
  Datei:name xx3.png|Info-Text
  Datei:name xx4.png|Info-Text
 </gallery>

4 Hochladen und Ändern von Bildern[Bearbeiten]

Es gibt bereits zahlreiche Bilder im Internet, die gemeinfrei („public domain“) sind oder unter einer der erlaubten freien Lizenz stehen. Dabei bitte die Hilfe:Urheberrechte beachten. Sehr wichtig ist es, neben der entsprechenden Quelle des Bildes, beim Hochladen die Anweisungen genau zu befolgen und vor allem die notwendigen Informationen zum Bild einzugeben.

Wenn man Bilder überarbeitet und danach unter dem bisherigen Namen wieder hochlädt, gibt es Besonderheiten zu beachten, die teils die verwendete Wiki-Software betreffen:

  • Manche Webbrowser zeigen nach dem Hochladen einer neuen Version immer noch das alte Bild an. In diesem Fall hilft es meist, die fragliche Seite mit der Funktion des Webbrowsers neu zu laden (Refresh oder Reload). Es kann aber auch nötig sein, gezielt den Browsercache zu leeren.
  • Manchmal wird das neue Bild im Seitenverhältnis des alten Bildes angezeigt. Es erscheint dann verzerrt. In diesem Fall braucht nichts dagegen unternommen zu werden, denn die betroffenen Seiten werden nach einiger Zeit automatisch neu erzeugt, und die Verzerrungen verschwinden.