Großes Stillleben mit Elephant und Muschel (Bild von Matthias Laurenz Gräff)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthias Laurenz Gräff mit Georgia Kazantzidu und das prämierte Gemälde "Großes Stillleben mit Elephant und Muschel" anlässlich der Präsentation des Garser Gemeindekalenders im Dezember 2011
Erhalt des Adolf Peschek Preises des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum durch den Direktor Mag. Thomas Pulle (links) und den Künstlerbund-Obmann MMag. Ernest Kienzl (rechts), 14. 11. 2010
Präsentation des Garser Gemeindekalenders 2012. (Personen v.l.n.r) Mag. Matthias Laurenz Gräff, Agnes Ehrenberger, ÖVP GPO Günther Wieland, Hans Schmid, LAbg. Bgm. Jürgen Maier, Bgm. Ing. Martin Falk, Sepp Fiedler, Mag. Savio Verra, Mag. Anton Ehrenberger und Dieter Graf

Großes Stillleben mit Elephant und Muschel ist ein Bild des österreichischen Malers Matthias Laurenz Gräff aus dem Jahr 2008. Das Gemälde erhielt 2010 im Rahmen der 64. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes den Adolf Peschek Publikumspreis verliehen.[1] [2]

1 Näheres zum Werk[Bearbeiten]

  • Es ist in Öl auf Jute gemalt.
  • Die Maße sind 130 mal 120 Zentimeter.
  • Der Künstler ehielt den Preis bei seiner ersten Teilnahme an der Jahresausstellung des Künstlerbundes

2 Adolf Peschek Preis[Bearbeiten]

Das Gemälde wurde anlässlich der vom St. Pöltner Bürgemeister Matthias Stadler eröffneten Ausstellung mit dem Adolf Peschek Puplikumspreis gekürt. Die Verleihung fand am Tag der Finissage, dem 14. 11. 2010, im Stadtmuseum St. Pölten statt. Der Künstler wurde durch Thomas Pulle als Direktor des Stadtmuseum St. Pölten und Hausherr der Künstlerbundausstellung und durch Ernest Kienzl, Obmann des St. Pöltner Künstlerbundes mit dem Preis ausgezeichnet.[3]

3 Jahreskalender der Gemeinde Gars am Kamp[Bearbeiten]

Das Germälde zierte auch den Monat März des Garser Gemeindekalenders 2012 welcher im Dezember 2011 durch den niederösterreichischen Landtagsabgeordneten Jürgen Maier präsentiert wurde.[4]

4 Niederösterreich-Künstler Häferl[Bearbeiten]

Das prämierte Gemälde wurde 2011 auch als Design für eine limitierte Serie an Trinkgefäßen mit dem Namen "Niederösterreich-Künstler Häferl" verwendet. Eines der Exemplare befindet sich im Besitz des niederösterreichischen Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll.

5 Palette[Bearbeiten]

6 Weblink[Bearbeiten]

7 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. St. Pöltner Künstlerbund
  2. Eintrag über Matthias Laurenz Gräff auf "Basis Wien"
  3. Mehr auf Matthias Laurenz Gräff.com Über den Künstler
  4. Verbundenheit mit Gars - Vielfalt in Gars. Präsentation des ÖVP - Kalenders 2012, der von 10 Garser Künstlern gestaltet wurde!