GNU-Lizenz für freie Dokumentation

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
GNU Logo

GNU Freie Dokumentationslizenz ist die ins deutsche überstetzte Bezeichnung für die im Original englisch-sprachige GNU Free Documentation License (kurz: GNU FDL).

GNU-Lizenzen wurden von der GNU-Vereinigung erstellt, die sich zum Ziel gesetzt hatte, frei verfügbare Versionen von Software und anderen Werken gemeinsam zu erstellen.

Die Dokumentationslizenz wurde dabei ursprünglich geschaffen, um die Dokumente (Handbücher, Manuals, etc.), die zu den Softwareprodukten geliefert wurden, unter eine vergleichbare Lizenz zu stellen wie die Software selbst.

Das bedeutet eine dem Geist der Freien-Software-Bewegung konforme Lizenz auch für andere Dokumente zu haben, die auf gleiche Weise die freie Verfügbarkeit und die Bekanntgabe und Übertragung von Rechten für jede Person garantiert.

Die deutschen Wikis und auch zahlreiche andere Webseiten nutzen diese GNU-Vereinbarung, die darin schreiben oder veröffentlichen oder sonstwie Inhalte beitragen, wenden diese Lizenz für alle ihre Inhalte an. (Rechtsverbindlich ist dabei immer der originale englischsprachige Text.)

Wichtig: Die GNU Freie Dokumentlizenz ist NICHT gleichzusetzten mit dem deutschen Urheberrecht. Das deutsche Urheberrecht gestattet beispielweise die Verwendung von Zitaten in Text und Bild. Die Verwendung eines Bildes beispielweise in einem wissenschaftliche Artikel ist im Rahmen des Urheberrechts gestattet. Das Bild selber unterliegt damit aber in der PlusPedia nicht der GNU Freie Dokumentationslizenz.

Weiterhin wichtig ist die Angabe der Autoren und der Link zur Version eines Artikels, falls andersprachige Dokumente benutzt werden. Bei einer Änderung des Artikels (z. B. einer Übersetzung) müssen ebenfalls die Autoren der Originalversion genannt werden sowie der Link zur Origanalversion angegeben werden.

[Bearbeiten] 1 Quellen

[Bearbeiten] 2 Weblinks