Fritz Haselbach

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz (Friedrich Erich) Haselbach (* 27. Oktober 1910 in Reichenau i. Sa., vermißt seit Januar 1943 bei Ostrogisch) war ein deutscher Maler.

Er feierte mit seinen neoromantischen Landschaftsbildern große Erfolge auf den Großen Deutschen Kunstausstellungen in München 1939 und 1941, bevor er 1943 während des II. Weltkrieges umkam.

1 Vita

  • Volksschule
  • Realgymnasium in Zittau
  • mit 12 Jahre Schüler von Karl Paul
  • 1925 Aufnahmen in die Akademie für Bildende Künste in Dresden
  • Meisterschüler bei Richard Müller
  • mit 17 Jahren Meisterschüler bei Georg Lührig
  • 1929 Abschluß des Studiums in Dresden und Rückkehr nach Reichenau
  • 1934 Mitglied im Fachverband "Bund deutscher Maler und Graphiker e.V."
  • 1937 Heirat mit Elisabeth Rönsch aus Markersdorf bei Reichenau
  • 1937 Umzug nach Reichenbach bei Görlitz
  • ab 1939 Kriegsdienst

2 Werke