Diskussion:Biodeutscher

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Biodeutscher ist gefriergetrockneter Blödsinn[Bearbeiten]

{{SLA|übelste Theoriefindung. Wenn ausgerechnet Political Incocococorect Cem Özdemir zitiert, ist das übelste Theoriefindung mit brauner Pestilenz, nicht nur weil Cem genausowenig Genetiker ist wie Sarrazizzizin, auch wenn der bei der Bundesbank in kürzester Zeit eine Abteilung für Genetik aufgebaut hat, ich hoffe mal, dass Pluspedia nicht ebenfalls braun abdriftet. Oder ist das hier eine Aktion von interessierter Seite, die Pluspedia herunterziehen wollen}}

Hallo Thomas,

SLAs gibt es bei uns in der Tat nicht. Und ich sehe auch deine Kritik nicht, dass die PlusPedia braun ist. Den Begriff Biodeutscher gibt es. Die Frage ist nur, wie wir ihn erklären. Soweit ich das verstanden habe, handelt es sich bei "Biodeutschen" um Deutsche deren Vorfahren schon lang ansässige Deutsche waren.

Quasi ein Gegenstück zu Migrantenkinder.

Solltest du eine bessere Defintion haben, kannst du den Text gerne ergänzen. Wenn es sich um TF handelt, können wir dies als Unbelegt markieren.

Herzlcihen Gruß --Anthoney 01:43, 29. Jan. 2011 (CET)

Es braucht kein Gegenstück zu Migrantenkindern. Biodeutscher ist Theoriefindung von interessierter Seite (Political Incococorect ist braun) und ein gefährliches Mißverständnis im Wortsinne. Wir sind alle biologische Migrantenkinder, wenn man nur wenige Generationen zurückschaut. Ich empfehle den Artikel von Ernest Renan: Was ist eine Nation? zum Thema, der nichts von seiner Aktualität und Klarsichtigkeit und Scharfsinnigkeit verloren hat. Biodeutscher ist schauerhafter Blödsinn. Bei durchschnittlich 4 Generationen pro Jahrhundert braucht es nur 40 Generationen um halb Europa miteinander biologisch miteinander verwandt zu machen. 400 Generationen um kontinentübergreifend verwandt zu machen 40000 um alle Unterformen des Homo-Errectus zu verschwägern. Für die Biologie sind das Katzensprünge und etwas so langsam wirkendes wie Biologie mit etwas so kurzlebigem wie Kulturartefakte (Deutsch als Sprache, Deutsch als Territorium, Deutsch als politisches Konstrukt) zu kombinieren ist ungefähr so sinnvoll und wissenschaftlich, wie Lichtjahre als Zeit- statt als Längenmessung zu verwenden. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 16:59, 29. Jan. 2011 (CET)
Die Meinungen sind durchaus unterschiedlich. Der besprochene Begriff klingt nicht ganz ernstgemeint, allerdings wird es duchaus etliche Personen geben, die eine Unterscheidung zwischen "Migranten" und "den aus einer größeren Region seit Jahrhunderten abstammenden Personen" treffen wollen. So adhoc würde ich dann von einem "ethnisch Deutschen" sprechen, d.h. den Begriff "Biodeutscher" würde vermutlich kaum ein aus Deutschland seit Generationen stammender Deutscher verwenden - eher umgekehrt, dass ein Ethnie (oder Migrant oder Ausländer oder "Paßdeutscher") etwas ironisch von einem "Biodeutschen" redet. Nun alles in die "braune Ecke" zu stapeln finde ich etwas überzogen - zumindest sollte es möglich sein, sich über solche Themen zu unterhalten - und etwas Schutz für die "einheimischen Bevölkerungen" weltweit sollte es auch geben.--Gerhard kemme 19:55, 29. Jan. 2011 (CET)


Eigentlich ist der Begriff überhaupt nicht braun gefärbt, sondern wird gerade von Migranten verwendet um sich von den lang ansässigen zu unterscheiden. --Anthoney 20:18, 29. Jan. 2011 (CET)
Mal abgesehen davon dass auch Migranten braun gefärbtes von sich geben können (Menschen der Diaspora hängen häufig radikaler an der Ideologie aus den Mehrheitsgebieten) überzeugt mich Gerhard Kemmes Hinweis, dass der Begriff nicht ganz ernst oder sogar ironisch gemeint sein könnte. Um uns ernst-haft weiter unterhalten zu können, hab ich diesen wichtigen Hinweis mal in den Artikel aufgenommen. Mir ist allerdings unironisch nicht ganz klar, wie man die Biodeutschen schützen könnte? Legislatives Verbot von Punktmutationen? Wenn man die letzen Minuten der Diskussion bei Maischberger gesehen hat, könnte man in dieser Frage sogar ein Einvernehmen mit Herr und Frau Sarrazin herstellen. Die Genetik-Abteilung der Bundesbank arbeitet bestimmt schon eine Gesetzesvorlage aus. Das wäre dann sogar eine sarrazenensische Heilung der Krankheit Krebs. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 00:52, 30. Jan. 2011 (CET)

Ist es deswegen nötig, offensichtliche Quellen des Artikels zu löschen? Auf deinen Versuch, deinen eigenen Blog hier permanent zu promoten, gehe ich mal nicht ein, aber mit dem Finger auf andere zeigen und hier selber rumspammen kommt nicht so gut. Nety 01:47, 30. Jan. 2011 (CET)

Braune Drecksquellen wie political incococorect sind keine seriösen Quellen, der Gebrauch solcher volksverhetzender Quellen erzeugt braunen Sinn-Dünnschiss. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 12:35, 30. Jan. 2011 (CET)
Zum Thema "Braune Drecksquellen": in dem Zusammenhang hast Du gleich auch die Quelle Czem Özdemir entsorgt, hälst Du den auch für eine "braune Drecksquelle"? Paßt wohl nicht in Dein Meinungsbild? Und noch eins: ich geb Dir einen Tag Zeit, über ein gesittetes Auftreten in diesem wiki nachzudenken. DSolltest Du hier nochmal aufschlagen, verkneif' Dir bitte die Selbstwerbung für Deinen Blog. Danke- --Frank 13:06, 30. Jan. 2011 (CET)
Nur weil man einen Liter sauberes Wasser (Cem Özdemir) in eine braune Drecksquelle kippt, wird da noch keine saubere Quelle daraus. Und Political-Incococococorect zitiert Cem Özdemir in einer üblen tendenziösen POV-Weise. Und der Hyperlink versteckt verstohlen den Hyperlink unter einer Überschrift, die überhaupt nicht Überschrift der zitierten Quelle ist. Stilistisch ist der Artikel ebenfalls völliger Blödsinn: ethnisch geboren. Gequirrlter Dünnsinn, der mit dem Pagerank von Pluspedia propagiert wird. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 19:53, 31. Jan. 2011 (CET)
@Thomas7: Mit Pöbeleien wie "braune Drecksquelle", "gerfriergetrockneter Blödsinn", "Dünnschiss", "braune Perstilenz" usw. disqualifizieren sich deine Argumente rein sprachlich vom Ton schon von selber. Mehr muss man dazu gar nicht mehr sagen. Der Artikel bleibt selbstverständlich in der jetzigen Form bestehen. Gruß Pfitzners Hansi 20:50, 31. Jan. 2011 (CET)
Dann verbreitet - zumindest - eine Seite in der Pluspedia braungefärbten Unsinn und erhöht durch den Hyperlink den Pagerank der Naziseite politicalIncocococorect. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 17:43, 3. Feb. 2011 (CET)
In dem von dir genannten Link kann ich keine Darstellung der PP oder eines speziellen Benutzers finden. Was meinst du mit dem angeblich "braungefärbten Unsinn" genau? Ich habe keine Lust den Unsinn auf der Seite www.thomas7.bloggles.info zu lesen. Du scheinst ein Wikipedianer aus dem dortigen Diderot-Club zu sein. Beiträge aus Richtung des Diderot-Clubs nimmt sowieso niemand ernst. Du solltest dir auch überlegen ob du solche anprangernden Hasstexte wie auf www.thomas7.bloggles.info (z.B. "... von dem Nazi-Unterstützer Hozro alias Seewolf ") von PP aus verlinken möchtest. Das könnte dir zusammen auch mit deiner unangebrachten und pöbeligen Ausdrucksweise auf dieser Seite eventuell Ärger in PP bescheren. Deine Links auf www.thomas7.bloggles.info habe ich entfernt. Wir verlinken nicht von PP aus auf Hasstexte in beleidigender Form. Das könnte nämlich auch juristische Folgen haben. Gruß Pfitzners Hansi 17:53, 3. Feb. 2011 (CET)

Dass Du in den von mir bezeichneten Link politicalIncococococorect keinen braungefärbten Unsinn erkennen kannst (der ganze Server politicalIncocococorect ist brauner Dumpfsinn von Leuten wie Wilders und Stadtkewitzchen), liegt vermutlich an dir. Warum Biodeutscher kompletter brauner Blödsinn ist (in einem miserablen Deutsch), habe ich oben geschrieben. Deine weiteren Vermutungen interessieren mich nicht. Bitte unterlasse es, meine Beiträge zu zensieren. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 19:17, 3. Feb. 2011 (CET)

Meine Frage bezog sich nicht generell auf den Server politicalIncocococorect, sondern auf dein Statement hier: "Dann verbreitet - zumindest - eine Seite in der Pluspedia braungefärbten Unsinn." Wenn meinst du damit? Jetzt bitte mal Butter bei die Fische! Die Entfernung der Verlinkung auf deine Hasstexte auf www.thomas7.bloggles.info werde ich bei Administratoren beantragen. Äußerungen wie "... von dem Nazi-Unterstützer Hozro alias Seewolf " sind hier schon aus juristischen Gründen nicht hinnehmbar. Auch die infinite Sperrung deines Accounts habe ich wegen fortgesetzter Beleidigungen und Pöbeleien schon beantragt. Gruß Pfitzners Hansi 20:15, 3. Feb. 2011 (CET)
wie oben schon geschrieben: mich interessiert deine Meinung nicht. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 21:35, 3. Feb. 2011 (CET)
@Thomas7: Mach dir mal keine Sorgen! Du wirst uns als Mitarbeiter sicher schon bald verlassen. Gruß Pfitzners Hansi 21:38, 3. Feb. 2011 (CET)
Projektion. Besorg dir ne Gurke. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 21:40, 3. Feb. 2011 (CET)
@Thomas7: Und was soll ich mit der Gurke dann machen? Gruß Pfitzners Hansi 17:06, 4. Feb. 2011 (CET)


Den Begriff Biodeutscher gibt es. Die Frage ist nur, wie wir ihn erklären. Soweit ich das verstanden habe, handelt es sich bei "Biodeutschen" um Deutsche deren Vorfahren schon lang ansässige Deutsche waren.

Quasi ein Gegenstück zu Migrantenkinder.

Solltest du eine bessere Defintion haben, kannst du den Text gerne ergänzen. Wenn es sich um TF handelt, können wir dies als Unbelegt markieren.

Herzlcihen Gruß --Erwin 20:21, 4. Feb. 2011 (CET)

@Thomas7, bisher ist noch keine Überzeugungsarbeit geleistet worden, dass die Site "PI" tatsächlich so rechtsextremistisch ist, wie du es ständig behauptest. Es gehört gerade zu einer extremistischen Praxis von links- und rechtsaußen, dass keinesfalls auf die Sites politisch Andersdenkender verlinkt werden darf. Also - dieser Artikel ist wirklich "politisch korrekt" geschrieben und der Link ist auch nicht zu bemängeln - "wir" sind nun einmal nicht kleinkariert extremistisch und möchten auch mal einen Link machen können.--Gerhard kemme 20:53, 4. Feb. 2011 (CET)
Womit wir das wohl hier beenden können, denke ich. --Erwin 20:59, 4. Feb. 2011 (CET)

Genau: den Begriff gibt es nicht, genausowenig wie es Biochemieniederländer und Chemieamerikaner oder Evolutionsazteken gibt. In der deutschsprachigen Wikipedia nennt man derlei Theoriefindung. Und ich füge hinzu: Theoriefindung von interessierter brauner Seite. Der Pagerank der Pluspedia wird zur Verbreitung derlei Unsinns missbraucht. Die Nazi-Propagandisten Wilders und angebräunte Dummköpfe wie Stadtkewitzchen sind weder Genetiker noch Biologen noch Historiker, sondern Propagandisten, die auf einer braunen Welle surfen (wollen). Ihr Webauftritt (political Incococococrect) ist ein Angriff auf jeden Verstand und eine Beleidigung für jede Vernunft. Der Hyperlink aus dem Pluspedia-Artikel dient nicht der Pluspedia, sondern einzig dem Pagerank PoliticalIncocococorect. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 13:46, 5. Feb. 2011 (CET)

Keine Argumente von Thomas7! Stattdessen nur Antifa-Hysterie und wilde Spekulationen. Der Artikel bleibt in der Version für die sich inzwischen drei Benutzer ausgesprochen haben. Aktzeptiere diese demokratischen Mechanismen in der PP oder gehe zurück in die WP. Bei denen ist Demokratie ja ein Fremdwort. Gruß Pfitzners Hansi 13:51, 5. Feb. 2011 (CET)
Brauner Blödsinn wie Biogasdeutscher einzustellen, ist nicht Demokratie. Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 14:03, 5. Feb. 2011 (CET)

2 Gefriergetrockneter Blödsinn[Bearbeiten]

Achso, Thomas7, wenn einer aus Ihrer (sonst gern zitierten) Riege ausrutscht, ist das "gefriergetrockneter Blödsinn"?

Ich würde eher sagen, da hat sich einer aus den von Dir üblicherweise gern zitierten Reihen übel verquatscht: "Biodeutscher" ist ein von Czem Özdemir u.a. im Deutschen Bundestag geprägter Begriff, der abwertend gemeint ist und schnell die Runde gemacht hat: ich sach' das mal so: die dummen Ureinwohner!

Ob Dir das paßt, oder nicht: dieser Begriff kennzeichnet treffend die Meinung von Migranten über Deutsche und von Politikern mit Migrationshintergrund über Deutsche.

Es ist schon Scheiße, wenn die Wirklichkeit mit den eigenen Theorien nicht übereinstimmt, Thomas7. Aber noch mehr Scheiße ist es, wenn man die eigenen Theorien nicht mehr mit der Wirklichkeit in Übereinstimmung bringen kann.- --Frank 15:21, 5. Feb. 2011 (CET)

Volle Zustimmung zu Frankhard61! Besser hat die gesellschaftliche Lage selten jemand ausgedrückt. Knappe und präzise, aber vollkommen richtige Aussage. Gruß Pfitzners Hansi 16:54, 5. Feb. 2011 (CET)
Ich denke nicht, dass der Begriff flächendeckend und so weit verbreitet ist, wie Frank es schreibt. Doch ich denke, dass es ihn gibt und dass er genutzt wird. --Anthoney 22:45, 5. Feb. 2011 (CET)
Frank behauptet, dass Hr. Özdemir den Begriff im Bundestag verwendet habe. Warum wird dann das Bundestagsprotokoll hier nicht referenziert? Warum wird statt dessen ein Hyperlink auf die Nazis von Political Incococorect gesetzt? Warum gibt es in der Pluspedia einen Artikel Biodeutscher und nicht Braindrain? Pluspedia als Sammelstelle für braunen Unsinn? Thomas7 (Diskussion) mehr Infos unter http://thomas7.bloggles.info/ 10:22, 6. Feb. 2011 (CET)

3 Biodeutscher ist braune Propaganda[Bearbeiten]

Es braucht kein Gegenstück zu Migrantenkindern. Biodeutscher ist Theoriefindung von interessierter Seite (Political Incococorect ist braun) und ein gefährliches Mißverständnis im Wortsinne. Wir sind alle biologische Migrantenkinder, wenn man nur wenige Generationen zurückschaut. Ich empfehle den Artikel von Ernest Renan: Was ist eine Nation? zum Thema, der nichts von seiner Aktualität und Klarsichtigkeit und Scharfsinnigkeit verloren hat. Biodeutscher ist schauerhafter Blödsinn. Bei durchschnittlich 4 Generationen pro Jahrhundert braucht es nur 40 Generationen um halb Europa miteinander biologisch miteinander verwandt zu machen. 400 Generationen um kontinentübergreifend verwandt zu machen 40000 um alle Unterformen des Homo-Errectus zu verschwägern. Für die Biologie sind das Katzensprünge und etwas so langsam wirkendes wie Biologie mit etwas so kurzlebigem wie Kulturartefakte (Deutsch als Sprache, Deutsch als Territorium, Deutsch als politisches Konstrukt) zu kombinieren ist ungefähr so sinnvoll und wissenschaftlich, wie Lichtjahre als Zeit- statt als Längenmesser zu verwenden. Drei Lichtjahre vor dem Erscheinen von Humor als menschlichem Artefakt. Thomas7 (Diskussion) 10:22, 6. Feb. 2011 (CET)

@Thomas7: Der Kampf um den Artikeltext wurde von Anthoney entschieden. Du kannst dir also weitere Aufregung und Beschimpfungen ersparen. Gruß Pfitzners Hansi 10:32, 6. Feb. 2011 (CET)
Alle Argumente stehen: der Text ist inhaltlich Blödsinn, der Text ist miserables Deutsch und der Hyperlink zu Political Incocococorect macht Propaganda. Ich akzeptier den Text so nicht. Thomas7 (Diskussion) 11:00, 6. Feb. 2011 (CET)
Steht dir natürlich frei den Text nicht zu aktzeptieren. Wesentlich ändern wirst du ihn allerdings nicht können. Anthoney hat entgegen deinen Ansichten entschieden. Pech für dich! Gruß Pfitzners Hansi 11:03, 6. Feb. 2011 (CET)

Vermutlich weißt Du nicht, was ich alles können kann. Z.B deutsch schreiben. Pass bloß auf! Dann lernst Du was. Thomas7 (Diskussion) 11:48, 6. Feb. 2011 (CET)

Ich bin schwer beeindruckt dass du sogar deutsch schreiben kannst! Gruß Pfitzners Hansi 11:51, 6. Feb. 2011 (CET)

Es gibt etliche Artikel, die von anderen Autoren nicht akzeptiert werden - die Frage wäre, ob es gut für ein Lexikon ist, wenn dann im Artikel "Distanzierungen" notiert werden. Im Prinzip steht hier ein Diskussionsforum zur Verfügung, in welchem man einen Artikel Wort für Wort durchsprechen und dadurch einen Konsens herstellen kann. Vielleicht sollte nocheinmal an die Einhaltung eines neutralen POV - Neutraler Standpunkt erinnert werden. Inhaltlich werden Menschen immer fanatisch ihre eigene politische Ansicht in den Vordergrund stellen können - du hast ein Blog und kannst dich da austoben. Zumindest sollte überlegt werden, ob eine andere Formulierung deiner Gegenposition im Artikel möglich ist.--Gerhard kemme 20:05, 7. Feb. 2011 (CET)

+1: Die Formulierung: "Benutzer XY protestiert gegen diesen Begriff/Artikel" ist natürlich lächerlich. Irgendwann haben wir dann im letzten Artikelteil 5 verschiedene Privatmeinungen: "Benutzer A meint dies extra", Benutzer B gibt zu bedenken, dass ...", "Benutzer C protestiert gegen dies", und "Benutzer D hält den ganzen Artikel für braunen Müll". Es können sich in einer Enzyklopädie nicht immer restlos alle mit jedem Artikel identifizieren. Thomas7 muss es halt aktzeptieren, dass es hier mal nicht exakt nach seinen Vorstellungen geht. Alle anderen Benutzer haben dagegen anscheinend keine Bauchschmerzen mit dem Artikel. Also sollte man diesen oben genannten Unsinnssatz entfernen. Man kann es nicht immer allen recht machen! Gruß Pfitzners Hansi 22:53, 7. Feb. 2011 (CET)
Distanzierung erstmal entfernt - insbesondere weil im Link negative Aussagen über PP gemacht wurden. Nichtsdestotrotz bleibt die Aufgabe eventuell - wie es z.B. bei EW auch möglich war - Formulierungen zu finden, die einen gewissen Konsens darstellen.--Gerhard kemme 23:16, 7. Feb. 2011 (CET)
Thomas7 muss in der Diskussion schon exakt und sachlich klarmachen, was er am Artikel zu kritisieren hat. Bislang habe ich nur Sprüche wie "ist alles ekelhafter brauner Müll", "gequirlter Dünnsinn", irgendwelche theoriefindenden, biologischen Sandkastenspiele wie "Bei durchschnittlich 4 Generationen pro Jahrhundert braucht es nur 40 Generationen um ... 40000 um alle Unterformen des Homo-Errectus zu verschwägern", und polemische Blödsinnsvorwürfe wie "Die Genetik-Abteilung der Bundesbank arbeitet bestimmt schon eine Gesetzesvorlage aus" von ihm gehört. Was ihm genau am Artikel nicht passt, kann ich nur vage vermuten. Ihn scheint es generell anzukotzen, dass einige Menschen den Begriff "Biodeutscher" überhaupt verwenden. Also soll PP anscheinend auch keinen Artikel dazu haben. Dass einem der Begriff nicht passt ist aber kein Argument gegen einen Artikel! Sonst müssten wir auch einen Artikel "Rassengesetze der NS-Zeit" löschen, weil dass natürlich Scheiß-Gesetze waren. Der Link zu www.pi-news.net scheint ihm nicht zu passen, weil die Seite angeblich rechtsextrem wäre. Aber das muss Thomas7 erst mal seriös belegen. Mit seriösen Büchern oder Internetseiten, die das so wie er sehen. Es reicht allerdings nicht aus, hier nur irgendein linksextremes Internetprojekt zu benennen, dass es auch so sieht wie Thomas7. Des weiteren habe ich auch keine Lust mir aus den 75% Beschimpfungen und Kraftausdrücken von Thomas7 die paar wenigen Argumente von ihm herauszudestilieren. Er soll seine Kritik mal zusammenhängend und ohne Kraftausdrücke, Beschimpfungskanonaden und Verdächtigungen klar ausformulieren. Ich habe keine Lust, vorauseilend schon mal zu vermuten was jetzt Thomas7 am Artikel evtl. nicht passen könnte. Falls Thomas7 diese Aufgabe zu mühsam ist, soll er sich aber gefälligst auch aus diesem Artikel raushalten. Gruß Pfitzners Hansi 08:08, 8. Feb. 2011 (CET)

4 Verbreitung des Begriffs[Bearbeiten]

Ich habe mal ein paar Seiten rausgesucht, auf denen der Begriff genutzt wird. Neben der Tagesspiegel-Bericht im Artikel sind dies z.B. die hier:

hier wird vermutet, dass der Begriff eher bei deutschnationalen verwendet wird

Kommentar im Tagesspiegel, in dem auf die Unterschiede zwischen biodeutschen, arabisch-, bosnisch-, türkischstämmigen Muslimen hingewiesen wird

Ein Artikel, in dem auf die Unsinnigkeit des Begriffs Bio eingegangen wird

ein eher linkes Magazin, in dem nochmals Kilic referiert wird

Also ganz so einfach scheint das nicht zu sein mit der Zuordnung. --Erwin 22:38, 7. Feb. 2011 (CET)

5 Zwei Definitionen, aber keine Einleitung[Bearbeiten]

Das ist bestimmt die denkbar schlechteste Variante. Ich nehme mal das, was in beiden Versionen enthalten ist als Einführungssatz. Danach formuliere ich die beiden Definitionen mal etwas weiter aus und dann sollten wohl alle glücklich sein. --Erwin 04:51, 26. Feb. 2011 (CET)

6 Veränderungen des Artikels durch Thomas7[Bearbeiten]

Die Veränderungen des Artikels, die man auch als radikale Kürzung bezeichnen kann, wurde (mit Recht) rückgängig gemacht. Man kann ein- mißliebiges- Thema zwar klittern, verharmlosen und künstlich schönen, der Wahrheit nähert man sich dadurch nicht: und deshalb, lieber Thomas7, revertieren aufmerksame User Deine Änderungen zu Recht: nicht alle mögen Dein zurecht gemachtes Weltbild, manche sehen manches eben auch anders! Und das wollen wir als PlusPedia zulassen: das Alle zu Wort kommen.

Nicht, daß Du mich falsch verstehst: ich trete genauso vehement für die Erhaltung sogenannten "linken" Gedankenguts ein (wer das auch immer so einklassifizieren will), wenn es nötig ist und verteidige es gegen jedwede Angriffe! Ich bin einfach dafür, daß jede menschlich und sachlich vorgebrachte Meinung benannt und rezipiert werden kann. Der mündige Leser der PlusPedia mag selbst entscheiden, welcher Meinung er zuneigt, was ihn oder sie mehr überzeugt. Wir als Enzyklopädie maßen uns aber soweit möglich nicht an, zu entscheiden, welche Meinung unsere User haben sollten- wir überlassen jedem Einzelnen selbst diese Entscheidung! Finde ich gut- Du nicht? --Frankhard61 17:30, 28. Mär. 2011 (CEST)