Der Neger hat sein Kind gebissen (Schlager)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Neger hat sein Kind gebissen ist ein deutscher Schlager aus dem Jahr 1926. Aus heutiger Sicht klingt der Text rassistisch.

1 Details

  • Der Liedtext wurde von Max Urban und M.C. Krüger verfasst.

2 Musik

  • Der Titel ist ein fröhlicher One-Step.

3 Text

  • Im Text geht es um einen "Neger" aus Afrika. Es heißt u.a.:
"Der Neger hat sein Kind gebissen - o-o-ho, / warum nur tat er uns nicht küssen - o-o-ho! / Denn wenn man nennt zehn Weiber sein, / wollen auch geküsst sie sein, / wollen auch geküsst sie sein."
  • Später heißt es dann u.a.:
"Im dunkelsten Landes düsterstem Urwald liegt Jumbo, der Neger, ermattet vom Streit. / Die Frauen des Negers schimpften und zankten, weil Jumbo verletzt ihre Eitelkeit. / Er hatte zehn Schöne gefreit nach dem Brauch, doch liebt er ein anderes Mägdelein auch - / die küßt er stets heimlich und küßt sie so wild - / bis rot ihr das Blut aus der Lippe quillt; / das haben die Weiber des Jumbo geseh´n und wütend schreien nun alle zehn:"

3.1 Weblinks

3.1.1 Videos

3.2 Einzelnachweise


4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Der Neger hat sein Kind gebissen (Schlager)) vermutlich nicht.