Demokratietroll

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Demokratietroll oder Demokratie-Troll, zusammengesetzt aus Demokratie und Troll ist ein klassisches Schimpfwort in der deutschen Wikipedia. Es meint die Bestrebungen von diversen Benutzern, für saubere Verhältnisse dortselbst zu sorgen.

Letztlich entzündete sich der Konflikt an der Frage, ob man nie ernsthaft gewählte Admins aus der Gründerzeit von wikipedia.de (Anfang 2001) eine Lebensstellung als Admin einräumen sollte oder ob diese sich nach einer gewissen Zeit einer Wiederwahl stellen sollten - mit dem Risiko, auch abgewählt werden zu können.

Der Begriff wurde umgangssprachlich, nachdem die trickreiche Entsorgung der Benutzers Rrr zwar eine Atempause verschafft hatte, gleichwohl alsbald eine zweite und dritte Generation von derlei Forderern heranwuchs. Beispielhaft seien hier die Benutzer Lln, Quellnymphe und als der langlebigste aus dieser Truppe Hans Bug genannt, der erst nach einem dubiosen vierten Antrag auf Benutzersperrung zu Fall gebracht werden konnnte.

1 Weblinks[Bearbeiten]

2 Eine Definition von 2007[Bearbeiten]

Folgender Versuch aus dem Benutzernamensraum der deutschen wikipedia wurde 2007 angelegt, jedoch nie in den Artikelnamensraum überführt:

Dieser Artikel ist im Entstehen und noch nicht Bestandteil der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zu dem Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.

Demokratietroll ist ein Neologismus für einen Diskussionsteilnehmer in einem Wiki, der durch unangemessene Forderung nach Demokratie die eigentliche Diskussion blockiert. Bei unberechtigter Anwendung dieses Begriffes besteht die Gefahr der Diffamierung.

3 siehe auch[Bearbeiten]

3.1 Quelle[Bearbeiten]


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Benutzer:Rewireable/Demokratietroll“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11 November 2007 (Permanentlink) und steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.