Rrr (Wikipedia)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von Rrr hochgeladenes Motto für seine Benutzerseite (Original)
Überschreibung durch eine Socke des Admins Benutzer:Paddy mit guten Kontakten zum Hamburger Stammtisch

Rrr war ein Benutzer der deutschen Wikipedia. Unbeirrt forderte er für ein modernes Lexikon, das sich aus den Beiträgen vieler unbezahlter Autoren speist und das als gemeinnützig gilt, transparente Strukturen und Demokratie ein. Nach einem regulären Benutzersperrverfahren wurde er gesperrt. (Siehe auch Demokratietroll)

1 Erhaltene Aufsätze zur Demokratie bei der Wikipedia[Bearbeiten]

Anmerkung: Obige Essays haben sich als Kopien auf der Diskussionsseite eines Mitstreiters (oder Nachfolgers?) erhalten. Siehe auch Hans Bugs Zeitschrift Narrenschiff 2

2 Nicht erhaltene Seiten zum Fall Rrr[Bearbeiten]

3 Das Benutzersperrverfahren[Bearbeiten]

Als erste Stellungnahme zu den Anschuldigungen verfaßte Rrr die folgende zeitlose Einlassung[1] und rahmte sie selbst ein:

Freie Wikipedia:

Freiheit beginnt für mich mit der Respektierung des Andersdenkenden. Mit meiner personalen Auslöschung sollen meine Ideen ausgelöscht werden. Sie werden hier zum Verschwinden gebracht. Seit ich meine kritischen Anmerkungen über Demokratie- und Vernunftdefizite in meinen Abhandlungen einbrachte, war ich der Verfolgung und haltlosen Denunziation seitens interessierter Administratoren ausgesetzt, die sich in ihren Machtpositionen bedroht sahen. Nun wird in einem grandiosen Autodafé konsequent zu Ende geführt, was schon seit längerem auf der Tagesordnung stand.
Irgendein Beweis für eine gravierende Verletzung der Wikipedia-Regeln wurde nicht geliefert. Die Szene wird vielmehr beherrscht von Pauschalurteilen, Intrigen, falschen Verdächtigungen und Beleidigungen gegen mich. Die Anklage war in diesem Sinne gänzlich argumentationsfrei. Wo sind sie denn ausgeführt, die furchtbaren Regelverstöße? Wo sind sie bewiesen?

Uli, für dessen klare Sprache ich ihm stets dankbar war, sprach vom "Ausjäten" missliebiger Benutzer-Seiten. Die, die sich dort mit ihren Ideen einbrachten sind dann wohl das Unkraut, die Schädlinge, um im Sprachbild zu bleiben. 42 Stimmen sind dafür, sie geben für Wikipedia die Visitenkarte ab! Ich nenne dieses Ergebnis repräsentativ.

Wer meine Demokratie-Abhandlungen gelesen hat, weiß, ich war stets für den Leser, er ist für mich der wahre König von Wikipedia. Ich war stets für die Autoren, sie sind der legitime Souverän. Ich war auch für eine gute Administration, diese Arbeit sollte auf eine legitime Basis gestellt werden. Ich habe auch gerne an den Artikeln mitgearbeitet, wenn auch die massive Wucht der Angriffe gegen mich, seit über einen Monat mich in Wikipedia nicht mehr zur Ruhe kommen ließ. Für philosophische Artikel braucht man Zeit, diese kann man nicht so aus dem Ärmel schütteln, wie etwa die neueste Hitliste deutscher Seriendarsteller im Fernsehen. Ein halbes Dutzend Bücher muss man vorher zum Thema schon gelesen haben (und die Philosophie sollte man vorher auch studiert haben). So ist das! Ich bedanke mich bei allen, die guten Willens waren und für mein Anliegen Verständnis hatten. Ein Philosoph muss für seine Ideen mit aller Konsequenz einstehen, er muss die Wahrheit über alles stellen (auch über Wikipedia). Das gilt im wahren wie im virtuellen Leben! -- Rrr 11:21, 10. Okt 2004 (CEST)

Zitate von Uli:

  • Rrrs Seiten da oben sind eine dieser Ecken, die wir einfach mal langsam ausjäten sollten.
  • Ich will, dass Deppen wie Rrr in Zukunft schnellstmöglich rausfliegen.

Zitat von Anathema:

  • Kriech zurück in dein Loch!

Zitat von tsor:

  • Hier geht es darum, dass Rrr an allen Ecken rumdiskutiert.

Nachtretender Kommentar von Administrator Anathema:

"Verfahren incl. weinerlichem Abschiedsbrief archiviert." [2]

4 Quellen[Bearbeiten]

  1. Wikipedia Benutzersperrverfahren: Stellungnahme des Betroffenen (Original diff)
  2. Administrator Anathema am 12. Oktober 2004

5 Weblinks[Bearbeiten]

5.1 Rrr: Mythos und Wirkung[Bearbeiten]