Christiane Hochbaum

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Hochbaum, Christiane
Persönliche Daten
'
'


Christiane Hochbaum (* in Schwerin) ist eine deutsche Malerin.

1 Leben[Bearbeiten]

Nach der politischen Wende hatte sie die Möglichkeit, zwischen 1990 und 1993 ein Studium mit dem Diplom für Malerei und Grafikdesign bei der Studiengemeinschaft Darmstadt bei Prof. Ernst Zirnig, Maler und Grafikdesigner, abzuschließen. Damals bereits im Raum Berlin lebend (Zeuthen) erhielt sie 1995 den Förderpreis der Werbegemeinschaft Südring Center Berlin. Seit 1998 ist sie als VHS-Dozentin tätig. Sie gibt Kunstkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, die thematisch in unterschiedliche Zeitepochen der Kunstgeschichte eingebunden sind. Auf diesem Wege ergab sich eine Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität im Bereich des Qualitätsmanagements in der Erwachsenbildung.

In den Jahren 1995 bis 2000 beteiligte sie sich an der Förderung und Begleitung humanitärer Hilfstransporte ins ehemalige Jugoslawien. Durch die tiefen Eindrücke dieser Aufenthalte entstand die Bilderserie …nach dem krieg…. Seit 2003 lebt sie in Berlin-Tempelhof.

Reisen durch Italien, den Peloponnes, Portugal, Israel, an die türkische Westküste der Ägäis und nach Jordanien und die damit verbundenen Besuche archäologisch und kunstgeschichtlich wichtiger Orte, Ausgrabungsstätten und Fundstellen führten zu einer Reihe von Studien, Malereien und Collagen.

Seit 2009 ist sie Artheon–Mitglied, der internationalen Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche.

2 Weblinks[Bearbeiten]

http://www.kunsttour-caputh.de/2009/haape.html#hoch www.hochbaum.artists.de

3 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Salemasalema angelegt am 06.04.2010 um 14:36,
Alle Autoren: Exportieren, FritzG, AHZ, Pianist Berlin, Eingangskontrolle, WWSS1, Salemasalema