Chiemgau-Einschlag (Objektliste)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lokalisierte Objekte des Chiemgau-Einschlag
Position der von Fehr et al (2005) untersuchten Objekte

Der Chiemgau-Einschlag ist eine Hypothese über den Einschlag eines Himmelkörpers (Komet oder Asteroid) in Oberbayern, der vor über 2500 Jahren, zu einem 60 km x 30 km großen, eliptischen Streufeld mit über 80 Kratern geführt haben soll.[1]

1 Quellen zur Verortung

Auf einem CIRT-Poster aus dem Jahr 2017 wird angegeben, dass mit dem digitalen Geländemodell (DGM) die Anzahl vermeintlicher Krater auf über 200 angewachsen ist.[2]

Im November 2018 wird auf Chiemgau-Impakt.de auf eine neuentdeckte mögliche Kraterstruktur bei Riederting Lkr. Traunstein hingewiesen.[3]

Zu Beginn des Jahres 2019 erhielt die Foto-Slideshow im Header der Blogs Chiemgau-Impakt.de und Chiemgau-Impact.com neue Elemente.[4]
Vorgestellt werden mehrere bereits bekannte Strukturen, versehen mit einem geänderten Namen:

Neuer Name Alter Name Link/
GeoHack
Link/
BayernAtlas
Neubichl Nord (80m) Seeon N BayernAtlas Relief
Windschnur Nord (130m) Seeon S BayernAtlas Relief
Windschnur 80m Windschnur BayernAtlas Relief

Einige neue Objekte lassen sich verorten:

Name Link/
GeoHack
Link/
BayernAtlas
Palling SW (32m + 9m) BayernAtlas Reliefkarte
Surberg (18m) BayernAtlas Reliefkarte
Engelsberg (45m) BayernAtlas Reliefkarte
Haiming NW (10m) BayernAtlas Reliefkarte

Auf dem USRA Meeting 2019 wir ein Poster vorgestellt, das auf zwei Depressionen im Tüttenholz, nördlich des Tüttensee hinweist.[5]

Aus dem Jahr 2007 stammt ein Artikel und eine Fotostrecke des SPIEGELONLINE die angebliche Einschlagskrater zeigt:

  • Kracher aus dem All: Die Theorie vom Chiemgau-Kometen[6]

Im Jahr 2020 wird vom Verein das Virtuelle Impakt-Museum Grabenstätt installiert und bietet weiter Anhaltspunkte zur Lokalisierung von Objekten.[7]

2 Stellungnahmen der Fachwelt

Von der Fachwelt wird das Ereignis überwiegend abgelehnt und ist nach Angabe des Bayerischen Landesamt für Umwelt widerlegt.

  • Den Kelten fiel der Himmel nicht auf den Kopf - Chiemgauer Tüttensee kein 2.500 Jahre alter Meteoritenkrater, sondern Toteiskessel aus der Eiszeit. [8]

Umfangreiche Untersuchungen der Umrandung des Tüttensee, in den Jahren 2014 bis 2016, ergaben Deltaschüttung bzw. fluviale Ablagerungen mit Überdeckung von Moränenmaterial. Ein geologischer Aufbau, der mit dem behaupteten Impaktereignis nicht vereinbar ist.

  • Geology at lake Tüttensee: no evidence for a cosmic impakt [9]

2.1 Fehlende Bestätigungen unabhängiger Wissenschaftlern

In der vom Planetary and Space Science Centre an der University of New Brunswick (Kanada), geführten Datenbank über bestätigte Impaktstrukturen auf der Erde, dem Earth Impact Database, finden sich im Jahr 2020 für Deutschland nur zwei Einträge: Ries und Steinheim.[10]

Da die Bestätigung durch unabhängige Wissenschaftler fehlt, werden die von CIRT postulierten Krater von der Wissenschaftsgemeinde (engl. scientific community) nicht anerkannt.

2.2 Ausgewiesen als Toteislöcher in Eiszerfallslandschaften

Zwei Objekte werden vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) im Geotopkataster Bayern als Toteislöcher in Eiszerfallslandschaften ausgewiesen.

3 Objektliste

Über Jahre waren nur von wenigen Objekten die Koordinaten bekannt. Dies änderte sich im Jahr 2017, als Dokumente mit DGM-Bildern veröffentlicht wurden.

Aus Abbildungen lassen sich Informationen herleiten, die eine Lokalisierung zulassen:

  • DGM-Bilder mit Gauss-Krüger-Koordinaten
  • DGM-Bilder mit Geländestrukturen und Wegen
  • Ortsnamen, Weilernamen oder Flurnamen
  • Höhenangaben

Am 05.07.2020 sind 55 Objekte lokalisiert.

3.1 Lkr. Altötting (AÖ)

3.1.1 Gemeinde Emmerting

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Emmerting Siedlung 8m ⌀ C
C-A
D
S. 11, B. 11
Pos. 10
R. 2, B. 1
BayernAtlas Relief Emmerting Siedlung.jpg
Bodensenke #004 11m ⌀ A
C-A
D
E
F
S. 71, B. 39
Pos. 9
R. 4, B. 4
R. 2, B. 2
S. 188, F. 1
EDEIS Alz (Bavarskiy)[Anm. 1]
BayernAtlas Relief
Krater 004.jpg

Anmerkung

  1. Die Angaben des EDEIS zum Objekt Krater #004 sind fehlerhaft, in der Reliefkarte des BayernAtlas findet sich mit den angegebenen Koordinaten keine Bodensenke.
    BayernAtlas DGM, 48.2298N 12.7786E

3.1.2 Gemeinde Feichten a.d. Alz

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Feichten 50m ⌀ M2 2. Reihe, links BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.1.3 Gemeinde Haiming

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Haiming NW 10m ⌀ H2 Bild 3 BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.1.4 Gemeinde Kastl

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Einsiedeleiche #011 15m ⌀ C
C-A
D
D
F
H3
S. 4, B. 4
Pos. 8
R. 2, B. 3
R. 4, B. 3
S. 188, F. 1
Bild 4
BayernAtlas Relief Einsiedeleiche.jpg

3.1.5 Gemeinde Kirchweidach

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Kirchweidach 50m ⌀ M2 1. Reihe, rechts BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.1.6 Gemeinde Marktl

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Aiching #024 56m ⌀ C
C-A
D
E
S. 23, B. 30 ff.
Pos. 6
R. 4, B. 2
R. 2, B. 4
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Laubergraben #003 10m ⌀ C-A
D
F
H2
Pos. 12
R. 1, B. 1
S. 189, F. 3
Bild 5
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Bodensenke #008 15m ⌀ F S. 190, F. 5 BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Leonberg #012 15m ⌀ C
C-A
F
S. 8, B. 9
Pos. 7
S. 188, F. 1
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Pechgrube 10m ⌀ D
H2
R. 1, B. 2
Bild 2
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Schatzgrube #001 14m ⌀ C
C-A
D
F
S. 13, B. 14 ff.
Pos. 2
R. 3, B. 4
S. 188, F. 1
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.1.7 Gemeinde Mehring

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Laubergraben #002 12m ⌀ C-A
F
Pos. 11
S. 189, F. 3
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.1.8 Gemeinde Neuötting

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Mitterhauserweg 8m ⌀ D
H2
R. 1, B. 6
Bild 4
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.2 Lkr. Rosenheim (RO)

3.2.1 Babensham

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Punzenpoint 120m ⌀ C
C-A
D
S. 22, B. 28 ff.
Pos. 5
R. 1, B. 3
BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.2.2 Eggstätt

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Hofsee
Eggstätt-See
150m ⌀ K
M3
M4
Bild 2
1. Reihe, rechts
3. Reihe, links
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Bild fehlt.jpg

3.2.3 Hemhof

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Hemhof-See 100m ⌀ M3 2. Reihe, rechts BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Holz-Weiher 50m ⌀ M3 mittig BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.3 Lkr. Traunstein (TR)

3.3.1 Bergen

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Hochfelln 55m ⌀ C
C-A
D
S. 20, B. 24 ff.
Pos. 4
R. 3, B. 2
BayernAtlas Relief
wird im UmweltAtlas des LfU als Doline geführt
Objekt-ID: 8241GR015157 [1]
Bild fehlt.jpg

3.3.2 Chieming

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Eglsee Struktur 1000m ⌀ C
C-A
M5
S. 28, B. 37 ff.
Pos. 17
-
BayernAtlas Topo
BayernAtlas Relief
Eglsee 3DEM.jpg
Kaltenbach 8m ⌀ B
C
C-A
S. 53, B. 23
S. 12, B. 12 ff.
Pos. 1
BayernAtlas Relief Kaltenbach von Westen.jpg

3.3.3 Engelsberg

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Engelsberg 45m ⌀ H3 Bild 5 BayernAtlas Reliefkarte Engelsberg Bodensenke.jpg
Schabing 30m ⌀ M2 2. Reihe, rechts BayernAtlas Reliefkarte Bild fehlt.jpg

3.3.4 Gemeindefreies Gebiet

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Chiemsee 400m x 600m A
E
S. 21, B. 10
R.3
BayernAtlas Isobạthen Chiemseekrater 02 quer.jpg

3.3.5 Grabenstätt

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Tüttensee 400m ⌀ A S. 23, B.11 EDEIS Tüttensee (Chiemgau)
BayernAtlas Relief
LfU - Geotop 189R039
Tuettensee Suedseite.jpg
Burgholz A 20m ⌀ C S. 26, B. 36 BayernAtlas Relief Burgholz A.jpg
Burgholz B 12m ⌀ C S. 26, B. 36 BayernAtlas Relief Burgholz B.jpg
Burgholz C 15m ⌀ C S. 26, B. 36 BayernAtlas Relief Burgholz C.jpg
Tüttenholz I 100m ⌀ P 2. Spalte mittig BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg
Tüttenholz II 60m ⌀ P 2.Spalte mittig BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.3.6 Palling

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Palling SW 32m + 9m ⌀ H3 Bild 3 BayernAtlas Reliefkarte Palling SW.jpg
Lampertsham 25m ⌀ M3a - BayernAtlas Reliefkarte Bild fehlt.jpg

3.3.7 Pittenhart

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Höhenbergholz 5m ⌀ D
H3
R. 3, B. 3
Bild 1
BayernAtlas Relief HoehenBergHolz.jpg
Lohholz 1 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 1.jpg
Lohholz 2 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 2.jpg
Lohholz 3 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 3.jpg
Laubensee 200m ⌀ M1
M3
letztes Bild
2. Reihe, links
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Bild fehlt.jpg
Eschenauer See 500m ⌀ M4 3. Reihe, mitte BayernAtlas Relief
Toteisloch
Bild fehlt.jpg
Niederholz 50m ⌀ M4 3. Reihe, rechts BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.3.8 Seeon-Seebruck

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Oberbrunn N 7m ⌀ D R. 2, B. 4 BayernAtlas Relief Oberbrunn N.jpg
Pferdehof ND 60m ⌀ D
M4
R. 1, B. 5
1. Reihe, mitte
BayerAtlas Relief
LfU - Geotop 189R002
Toteissee Klosterseeon.jpg
Seeon N
alias
Neubichl Nord
80m ⌀ D
H1
M4
R. 3, B. 1
Bild 5
1. Reihe, rechts
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Seeon N.jpg
Seeon S
alias
Windschnur Nord
130m ⌀ D
H1
M4
R. 3, B. 5
Bild 1
1. Reihe, links
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Seeon S.jpg
Thalham 1 10m ⌀ C
C-A
S. 6, B. 7
Pos. 16
BayernAtlas Relief
BayernAtlas Relief
Thalham 01.jpg
Thalham 2 4m ⌀ C
C-A
S. 6, B. 7
Pos. 16
BayernAtlas Relief
BayernAtlas Relief
Thalham 02.jpg
Thalham 3 20m ⌀ C
C-A
S. 6, B. 7
Pos. 16
BayernAtlas Relief
BayernAtlas Relief
Thalham 03.jpg
Windschnur
alias
Windschnur 80m
80m ⌀ D
H1
M4
R. 1, B. 4
Bild 3
2. Reihe, links
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Windschnur.jpg
Mittersee 100m ⌀ K
M3
Bild 4
Reihe 1, links
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Bild fehlt.jpg
Neubichl
als Seeon Süd bezeichnet
20m ⌀ M3b
M4
-
2. Reihe, rechts
BayernAtlas Relief
Toteisloch
Bild fehlt.jpg

3.3.9 Surberg

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Surberg 18m ⌀ H3 Bild 2 BayernAtlas Reliefkarte Bombenkrater Trenkmoos B.jpg

vermutlich handelt es sich um ein Relikt des II. Weltkrieg

3.3.10 Tittmoning

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Bergham 150m ⌀ E
H1
R. 2, B. 5
Bild 4
BayernAtlas Relief Bergham.jpg
Murschall 16m ⌀ A
E
S. 17, B. 8
R. 2, B. 3
BayernAtlas Relief Murschall 01.jpg
Alterfing 55m ⌀ K Bild 5 BayernAtlas Relief Bild fehlt.jpg

3.3.11 Traunstein

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Riederting 200m ⌀ G
H1
ges. Artikel
Bild 2
BayernAtlas Relief Riederting 01.jpg

3.3.12 Trostberg

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Purkering 50m ⌀ C
C-A
D
S. 17, B. 18 ff.
Pos. 3
R. 2, B. 2
BayernAtlas Relief Purkering 01.jpg

3.4 Auffällige Anordnung

Betrachtet man die Lohholz-Drillinge und die Oberbrunn N-Zwillinge, fällt die West-Ost Orientierung auf.
Waren Himmelkörper aus englischer und/oder amerikanischer Produktion zu Ende des 2. Weltkrieges im Spiel?

  • Grafik: Die Spur der Verwüstung, Dokumentation der Überflüge und Bombenabwürfe der Alliierten in Bayern.[13]

3.4.1 Pittenhart

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Lohholz Drillinge je 10m ⌀ Gemeinsamkeit:
gleicher Durchmesser,
liegen auf einer W-O Linie
D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 1-2-3.jpg
Lohholz 1 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 1.jpg
Lohholz 2 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 2.jpg
Lohholz 3 10m ⌀ D R. 4, B. 1 BayernAtlas Relief Lohholz 3.jpg

3.4.2 Seeon-Seebruck

Objekt Größe Link/
GeoHack
Ref. Seite/Bild
Position
Reihe/Bild
Link/
BayernAtlas
Bild
Oberbrunn Zwillinge je 7m ⌀ Gemeinsamkeit:
gleicher Durchmesser,
liegen auf einer W-O Linie
BayernAtlas Relief Oberbrunn N die Zwillinge.jpg
Oberbrunn N 7m ⌀ D R. 2, B. 4 BayernAtlas Relief Oberbrunn N.jpg
Oberbrunn N No2 7m ⌀ --- --- BayernAtlas Relief Oberbrunn N 2ter.jpg

Warum wird von CIRT die Depression Oberbrunn N präsentiert:

  • liegt auf einer Geländekuppe mit vermutlich hartem Untergrund, ist flach ausgebildet und suggeriert einen Ringwall mit beachtlicher Auswurfmasse

Warum wird von CIRT die Depression Oberbrunn N No2 nicht präsentiert:

  • liegt in einem Hang, der Untergrund ist vermutlich weicher Untergrund, im Relief deutlich tiefer und Neigung der Kraterwand ausgeprägt, ein Ringwall ist nicht zu erkennen

4 Ausstehende CIRT-ifizierung

Zu diversen Einschlagskratern im Chiemgau hat CIRT noch keine Stellung bezogen.

5 Referenzen

Bücher - Kord Ernstson
Kürzel Referenz Jahr Link
A Kord Ernstson: Der Chiemgau-Impakt, ein bayrisches Meteoritenkraterfeld 2010 ISBN 978-3-00-031128-4
B Kord Ernstson: Der Chiemgau-Impakt, ein bayrisches Meteoritenkraterfeld
Teil 2
2015 ISBN 978-3-00-049099-6
C Kord Ernstson: The Digital Terrain Model (DTM) and the evaluation of known and the search for new craters in the Chiemgau meteorite impact strewn field. 2017 DGM-1-final-3.pdf (22MB)
C-A Kord Ernstson: The Digital Terrain Model (DTM) and the evaluation of known and the search for new craters in the Chiemgau meteorite impact strewn field.
Karte und Liste im Anhang, S. 35
2017 DGM-1-final-3.pdf (22MB)
Karte und Liste im Anhang, S. 35
D CIRT: Regionale Forschung auf Spitzenniveau. 2017 Poster-2-DGM-1-Krater-A1.pdf (22MB)
E CIRT: Nördlinger Ries, Steinheimer Becken und Chiemgau-Kraterstreufeld Poster - Ries Steinheim Chiemgau.pdf (650KB)
F Fehr K.T. et al: A meteorite impact crater field in Eastern Bavaria? A preliminary report. in : Meteoritics and Planetary Science 40, 187−194. 2005 A meteorite impact crater field in Eastern Bavaria? A preliminary report.pdf (2MB)
G Chiemgau-Impakt.de: Ein neuer größerer Einschlag-Krater bei Traunstein? 2018 Chiemgau-Impakt.de: Ein neuer größerer Einschlag-Krater bei Traunstein?
H1 Foto-Slideshow im Header der Blogs Chiemgau-Impakt.de und Chiemgau-Impact.com 2019 Chiemgau-Impakt.de
Chiemgau-Impact.com
[2] abgerufen am 23.01.2019
H2 Foto-Slideshow im Header der Blogs Chiemgau-Impakt.de und Chiemgau-Impact.com 2019 Chiemgau-Impakt.de
Chiemgau-Impact.com
[3] abgerufen am 23.01.2019
H3 Foto-Slideshow im Header der Blogs Chiemgau-Impakt.de und Chiemgau-Impact.com 2019 Chiemgau-Impakt.de
Chiemgau-Impact.com
[4] abgerufen am 23.01.2019
P Poster zum USRA meeting 2019 Nr. 1204 2019 CIRT - USRA (2019) Poster 1204
K Artikel und Fotostrecke des SpiegelOnline zum Chiemgau-Einschlag 2007 SpiegelOnline - Artikel: Chiemgau-Einschlag, Forscher halten Kelten-Kometen für Legende
SpiegelOnline - Fotostrecke: Kracher aus dem All: Die Theorie vom Chiemgau-Kometen
M1 Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Impakt in der Landschaft - Laubensee
Neu ist: Laubensee
M2 Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Die großen Krater in der Schotterebene
Neu sind: Kirchweidach, Feichten, Schabing.
M3 Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Impakt-Kriterien Morphologie
Abschnitt: Morphologie bei der Eggstätter Seenplatte

Neu sind: Hemhof-See, Holz-Weiher
M3a Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Impakt-Kriterien Morphologie
Beschreibung: Krater Lampertsham

Neu ist: Lampertsham
M3b Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Impakt-Kriterien Morphologie
Beschreibung: Krater Seeon Süd

Neu ist: Neubichl
als Seeon Süd bezeichnet
M4 Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Die großen Krater im Gebiet der Würm-Vereisung
Neu ist: Eschenauer See, Niederholz
M5 Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt 2020 Der Eglsee-Krater

6 Sinnvolle Hilfsmittel

Satelittenbilder unterschiedlicher Jahre Screenshots von GoogleEarth

Die Reliefkarte des BayernAtlas ist sehr hilfreich um Geländestrukturen zu erkennen.

Google Earth Pro[5] bietet die Möglichkeit historische Satelittenkarten aufzurufen. Die zu unterschiedlichen Jahren/Jahreszeiten aufgenommenen Bilder lassen über Farbvarianten im Bewuchs und/oder der Oberfläche, Rückschlüße auf die Bodenbeschaffenheit zu.

  • Das Beispiel (rechts) einer Bodensenke bei Kirchweidach, zeigt vermutlich die Füllung mit Wasser nach einer Regenperiode.

7 Siehe auch

8 Einzelnachweise

  1. Mehr als 80 Meteoritenkrater rund um den Chiemsee entdeckt. Pressemitteilung 079/2004, Uni Würzburg
  2. CIRT Poster: Regionale Forschung auf Spitzenniveau (09/2017)
  3. Chiemgau-Impakt.de - Chiemgau-Impakt: Ein neuer größerer Einschlag-Krater bei Traunstein?
  4. Chiemgau-Impakt.de und Chiemgau-Impact.com (abgerufen am 23.01.2019)
  5. CIRT - USRA (2019) Poster 1204
  6. SpiegelOnline: Kracher aus dem All: Die Theorie vom Chiemgau-Kometen
  7. Virtuelles Impakt-Museum Grabenstätt
  8. Pressemitteilung 37/2010, LfU
  9. Poster zur EGU 2017 PDF (2,6MB)
  10. Earth Impact Database - European Impact Structures
  11. LfU - Eiszerfallslandschaft des Tüttensee, Geotop-Nummer 189R039
  12. LfU - Toteisloch Klosterseeon, Geotop-Nummer 189R002
  13. br.de - Dokumentation der Überflüge und Bombenabwürfe der Alliierten in Bayern

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway